• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

„european Mountain Summit“: Rasteder starten bei Abenteuer-Rallye für guten Zweck

29.08.2019

Rastede Mit den Händen in den Hosentaschen, in coolen Lederjacken gekleidet und dunklen Sonnenbrillen auf der Nase stehen sie da und posieren mit ihrem roten Mazda MX-5. Der Flitzer soll die Rasteder Marc Dallek und Alex(ander) Schulze, beide 47 Jahre alt, vom 7. bis 10. September bei der „European Mountain Summit“ von München, über die Alpen bis an die Côte d’Azur in Südfrankreich bringen. „Wir haben es auf dem Foto mit der Coolness bewusst übertrieben. Alex und ich sind ganz normale Typen, die mal bei so einer Rallye mitmachen wollen“, sagt Dallek schmunzelnd.

Seit ihrer Schulzeit sind die beiden befreundet. Schulze arbeitet als Techniker im Außendienst, Dallek ist im Marketing tätig. Als die beiden im Dezember vergangenen Jahres zusammensaßen, kam ihnen die Idee, bei der Rallye mitzumachen. Als „Alpine Racing Team“ gehen sie an den Start – 1500 Kilometer in vier Tagen, das ist die Aufgabe. Die Rasteder fahren allerdings nur die erste Etappe. Die Rallye geht eigentlich über 5000 Kilometer. „Wir wollen erstmal gucken, wie es uns so gefällt“, erklärt Dallek. Veranstaltet wird die Tour vom „Superlative Adventure Club“, der auch andere Fahrten, zum Beispiel zum Nordkap, organisiert.

Dabei gibt es so einige Regeln, die beachtet werden müssen. „Wir dürfen keine Autobahnen und kein GPS benutzen“, sagt Dallek. Das Rallye-Auto muss ein Youngtimer sein. Ein Problem stellte das für die Freunde nicht dar: „Das Auto habe ich schon seit 20 Jahren. Das war sozusagen meine Jugendsünde. Jetzt zahlt sich das allerdings aus“, erklärt Schulze. Und der kleine Flitzer ist jetzt schon vollbepackt. Nicht mal ein Streichholz passe mehr hinein, scherzt er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Spenden für einen guten Zweck sammeln: Auch das gehört zur Rallye dazu. Die Rasteder haben sich dazu entschlossen, Spenden für das Ronald McDonald Haus in Oldenburg zu sammeln. Dort können Eltern unterkommen, deren Kinder im Elisabeth-Krankenhaus behandelt werden. Mindestens 250 Euro sollten es sein – die Summe haben sie bereits jetzt verdoppelt. „Das war unser Ziel“, sagt Dallek.

Weil die genaue Strecke erst am Tag des Rennens bekanntgegeben wird, haben sich die Rasteder so einiges an Kartenmaterial zugelegt. Auch ein Zelt – für den Notfall – ist dabei. „Wir haben auch schon Kontakte zu anderen Teams geknüpft. Ich glaube, das kann ganz witzig werden und uns geht es in erster Linie auch darum, Spaß zu haben“, meint Dallek. Und so wollen die Rasteder, nachdem sie die Ziellinie passiert haben, auch noch den ein oder anderen Tag an der französischen Mittelmeerküste bleiben. „Wir freuen uns schon sehr. Das wird hoffentlich ein bisschen wie Urlaub“, sagt er.


Mehr Infos für diejenigen, die die Spenden-Aktion unterstützen wollen gibt es hier: oder   www.facebook.com/alpineracingteam  oder   bit.ly/mcdonaldhaus 
Chelsy Haß Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2107
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.