• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

FC-Fußballer Spielen In Delmenhorst: Rasteder setzen auf gesunde Härte

28.09.2019

Rastede Etwas Glück war sicher dabei, als die Fußballer des FC Rastede in der Vorwoche den fünften Bezirksliga-Sieg in Folge eingefahren haben. Gegen den SV Ofenerdiek brachte ein später Elfmeter den 3:2-Erfolg. Um nicht wieder Fortuna um Hilfe bitten zu müssen, hat Trainer Daniel Nolan vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (14 Uhr) bei Baris Delmenhorst an einigen Stellschrauben gedreht.

„Wir haben der Mannschaft gesagt, dass sie wieder ein bisschen souveräner und ruhiger im Spielaufbau agieren muss“, erzählt der Coach. Deshalb floss dieses Thema auch in die Trainingswoche mit ein: „Dabei muss aber auch betont werden, dass es wichtig ist, so ein Spiel trotzdem zu gewinnen.“

Auf die Delmenhorster hat sich der FC gezielt vorbereitet. In der Bezirksliga ist das Team von Coach Önder Caki besonderes für die technischen Fähigkeiten bekannt. Deshalb erwartet Nolan einen wahren Sturmlauf. „Baris spielt mit drei Angreifern und schießt dementsprechend viele Tore. Sie sind sehr gefährlich im Spiel nach vorne – da muss man gut gegenarbeiten und immer aufpassen“, warnt der Coach vor den Delmenhorster Überraschungsmomenten. Erfolgreichste Torschützen sind die Stürmer Mikael-Cihan Blümel (6 Treffer), Dennis Kuhn und (5) und Mert Caki (4).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach acht Spielen hat Baris bereits 21 Tore geschossen. Damit liegt der Club hinter Rastede (24) auf Platz zwei. Ganze sechsmal konnten die Delmenhorster drei oder mehr Treffer versenken. Dass es trotzdem aktuell nur für den achten Tabellenplatz reicht, liegt vor allem an der anfälligen Abwehr. 20 kassierte Tor sind zu viele, um höhere Ansprüche zu stellen.

Warum das Spiel auf dem Nebenplatz an der Lerchenstraße stattfindet, kann sich FC-Trainer Nolan nicht erklären. „Mit solchen Dingen muss man sich eben auseinandersetzen, um sich auf den Gegner einzustellen“, sagt er. Für den Tabellenführer gehe es darum, dem Spiel wieder den eigenen Stempel aufzudrücken. „Wir wissen um unsere Stärke und wollen vernünftig dagegenhalten. Wenn wir dem Gegner wenig Chancen ermöglichen, sind wir am besten aufgestellt“, sagt Nolan. Zudem verrät der Coach, welchen Plan er für seine Mannschaft zurechtgelegt hat, um die Delmenhorster zu knacken: „Eine gesunde Zweikampfhärte wird sicherlich der Schlüssel zum Sieg gegen Baris sein.“

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2460
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.