• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Rastede nah am Klassenerhalt

20.05.2019

Rastede Durchatmen konnten die Rasteder Bezirksliga-Fußballer nach dem 2:0-Auswärtserfolg beim ESV Wilhelmshaven. Im direkten Duell zwischen zwei um den Klassenerhalt kämpfenden Teams behielten die Ammerländer die Oberhand und können nun nicht mehr vom jetzt abgestiegenen ESV eingeholt werden. Lediglich der TuS Eversten wäre noch in der Lage den FC Rastede auf einen Platz unter dem Strich zu verdrängen, hat aber bei noch drei ausstehenden Spielen ganze neun Zähler Rückstand auf die Löwen. Der FC Rastede ist zudem noch einmal im Einsatz und kann mit nur einem Punktgewinn endgültig für Klarheit schaffen.

Der Sieg in Wilhelmshaven dürfte somit wohl der entscheidende Schritt gewesen sein: „Wir haben das schwierige Auswärtsspiel wirklich sehr gut angenommen. Besonders defensiv haben wir gut gestanden und in einem sonst eher offenen Spiel kaum Torchancen zugelassen“, freute sich Rastedes Trainer Jens Wolters.

In einem Spiel, in dem beide Mannschaften Probleme hatten, gefährlich vor das Tor zu kommen, brach Malte Schwerdtfeger mit einem Abstauber in der 45. Minute den Bann und traf zum wichtigen 1:0. Vorausgegangen war ein Schussversuch von Rastedes Sergej Müller, den ESV-Keeper Germain Boeke nicht festhalten konnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit der Führung im Rücken standen die Ammerländer auch im zweiten Durchgang defensiv solide und setzten immer wieder Konter in Richtung Wilhelmshavener Tor. Zwei Minuten vor Schluss setzte Tobias Büsing in einem Schnellangriff Stephan Reinken in Szene. Dieser verwandelte zum entscheidenden 2:0. In der Nachspielzeit wurde es zudem noch einmal hitzig – gleich zwei ESV-Spieler wurden, in einer sonst sehr fair verlaufenden Partie, aufgrund einer Tätlichkeit vom Platz gestellt.

Für Wolters und den FC Rastede zählt hingegen nur der Sieg und die komfortable Ausgangssituation am letzten Spieltag: „Insgesamt war das ein leistungsgerechter Sieg. Nun haben wir erst einmal unsere Hausaufgaben gemacht und sind in einer guten Position. Trotzdem werden wir die nächste Woche sehr konzentriert angehen, um auch den letzten noch nötigen Punkt zu holen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.