• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Rasteder gegen Frisia chancenlos

29.10.2018

Rastede Rastedes Co-Trainer Sven de Groot wollte nach der 0:4 (0:3)-Niederlage seines Teams am Freitagabend keine Ausreden bemühen. „Frisia Wilhelmshaven war heute einfach das bessere Team. Wir haben kein gutes Spiel gezeigt und haben verdient verloren“, sagte de Groot. Für seine Bezirksliga-Fußballer war es die zehnte Niederlage im 13. Spiel.

Dennis Müller sorgte in der 21. Minute für die Führung der Gäste, nur drei Minuten später erhöhte Tim Rister nach einer Standardsituation auf 2:0 für das Team aus Wilhelmshaven. Als Rister in der 39. Minute sogar noch das 3:0 gelang, war die Partie bereits vor dem Seitenwechsel entschieden. „Wenn du 0:2 und dann 0:3 hinten liegst, wird es gegen so eine kompakte Truppe schwierig“, sagte de Groot.

Im zweiten Durchgang konnten die Rasteder offensiv nicht mehr nachlegen. Tobias Büsing fehlte dem Team verletzungsbedingt, Fahad Al-Qaraghuli musste angeschlagen ausgewechselt werden. „Wir hatten zwar noch zwei Möglichkeiten, einen Treffer haben wir aber nicht geschafft“, berichtete de Groot.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besser machte es Frisias Melvin Lamberty in der 69. Minute, der den 4:0-Endstand erzielte. „Frisia hat uns heute eine starke Effizienz gezeigt. Wilhelmshaven ist leider nicht unser Maßstab“, sagte de Groot.

Der Rasteder Co-Trainer ist froh, dass sein personell angeschlagenes Team am Mittwoch spielfrei bleibt. Damit haben die Rasteder nun eine Woche Zeit, um sich auf das wichtige Derby am Sonntag in Wiefelsteder vorzubereiten. Nur ein Sieg hilft den Teams im Tabellenkeller.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.