• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Handball: Rastede schafft Klassenerhalt

07.05.2019

Rastede Am vorletzten Spieltag haben sich die Handballer des VfL Rastede für eine starke Hinrunde in der Landesliga mit dem Klassenerhalt belohnt. Der Aufsteiger gewann sein letztes Heimspiel der Saison mit 32:30 (18:11) gegen den FC Schüttorf. Damit wird das letzte Auswärtsspiel der Rasteder am kommenden Samstag bei der SpVg Eicken bedeutungslos.

Trainer Olaf Hillje dürfte das egal sein: „Heute hat sich wieder der Teamgeist in unserer Mannschaft gezeigt. Der Wille, die Klasse zu halten, war greifbar. Jeder ist für jeden gerannt.“ Aus der geschlossenen guten Rasteder Mannschaft stachen Philipp Fuhrken mit neun Toren und Janik Harms mit einer bärenstarken Abwehrleistung und dazu sechs Toren hervor.

Der Kampf um den Klassenerhalt blieb in Rastede jedoch lange offen. Danach sah es im ersten Durchgang aber nicht aus. Die Ammerländer erwischten einen guten Start. Hinter einer stabilen Abwehr stand ein guter Denis Jürgens, durch dessen Paraden der VfL immer wieder schnelle Gegenstöße laufen konnten. Bis zur Pause führten die Rasteder mit 18:12.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Entschieden war die Partie aber lange nicht, denn Schüttorf steigerte sich im zweiten Durchgang und war beim 24:24 durch Marek Alferink (44. Minute) wieder dran. VfL- Trainer Hillje stellte die Abwehr um und Hannes Lübkemann im Tor konnte einige Würfe mit gutem Stellungsspiel parieren. So konnten sich die Gastgeber wieder auf 29:26 (53.) absetzen.

Eine fragwürdige Zweiminutenstrafe der insgesamt guten Schiedsrichter im Anschluss und ein verworfener Siebenmeter von Torben Decker in der 55. Minute machten das Spiel wieder spannend. Die Ammerländer behielten aber die Nerven. Lukas Sklorz erzielte in der 56. Minute das vorentscheidende 30:27 und machte damit den Klassenerhalt perfekt.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.