• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Rasteder lassen Wiefelstede keine Chance

06.02.2018

Rastede Mit einer starken ersten Halbzeit konnte der VfL Rastede die Grundlage für den 36:28-Sieg gegen Wiefelstede in der Handball-Landesklasse legen.

Etwa 170 Zuschauer besuchten das Nachbarschaftsduell zwischen dem Gastgeber VfL Rastede und dem SVE Wiefelstede. Die Gäste aus Wiefelstede waren ersatzgeschwächt angereist. So konnte der VfL in der ersten Halbzeit immer wieder klare Torchancen herausspielen und sehenswerte Tore werfen. Egal wie die Wiefelsteder Abwehr umgestellt wurde, die Rasteder fanden immer eine gute Antwort. Einziges Manko waren die vielen Gegentore. Aber so bot sich den zahlreichen Zuschauern ein unterhaltsames und sehenswertes Spiel bis zum Halbzeitstand von 21:14.

Wer dachte, es käme in der zweiten Halbzeit zu einem klaren Kantersieg des VfL, sah sich schnell getäuscht. Wiefelstede – bekannt für so manche Wende nach klarem Rückstand und Einsatz bis zur letzten Sekunde – hielt den Abstand zunächst konstant. Dann wurden die Rasteder unkonzentriert im Abschluss, und Hendrik Oltmanns im SVE-Tor zeigte einige gute Paraden. So schmolz der Vorsprung auf 24:21. Mit der Auszeit in der 43. Minute brachten die Rasteder noch einmal Struktur und Konzentration in ihren Angriff, so dass der Vorsprung wieder auf 32:25 ausgebaut werden konnte. Am Ende stand ein 36:28-Erfolg mit vielen sehenswerten Toren. Der VfL zeichnete sich wieder durch eine ausgeglichene Mannschaftsleistung aus. Janik Harms konnte mit einer starken Abwehrleistung und sechs erzielten Toren glänzen. Im Angriff stach Lukas Wemken durch gutes Stellungsspiel und optimale Chancenverwertung hervor.

„Wie vorher gesagt, mussten wir in der Chancenverwertung immer konzentriert sein. Mit den Nachlässigkeiten zu Beginn der zweiten Halbzeit haben wir Wiefelstede wieder ins Spiel gebracht. Gut, dass wir uns dann wieder fokussieren konnten. Mit der Leistung in der ersten Hälfte können wir sehr zufrieden sein“, sagte Olaf Hillje, Trainer des VfL Rastede, zum Sieg seiner Mannschaft.

Weitere Nachrichten:

VfL Rastede | SVE Wiefelstede

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.