• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Rasteder wollen Absteiger überraschen

15.09.2018

Rastede Wenn der Tabellenelfte auf das Schlusslicht trifft, verspricht die Partie auf dem Papier kein attraktives Handballspiel. Die Männer des VfL Rastede wollen aber dafür sorgen, dass sie am Samstag um 19.15 Uhr beim TuRa Marienhafe zumindest etwas Zählbares mit ins Ammerland bringen.

„TuRa ist als Verbandsligaabsteiger auf dem Papier zwar Favorit, aber die Mannschaft befindet sich im Umbruch. Der TuRa-Trainer hat eine Menge Erfahrung und wird sein Team gut auf uns einstellen. Dennoch müssen wir uns nicht verstecken und werden bis zum Ende alles für den Punktgewinn geben“, sagt VfL-Trainer Olaf Hillje.

Erneut müssen die Ammerländer aber mit einem ausgedünnten Kader antreten. Die Personalsituation bleibt aufgrund von Krankheiten und einigen Blessuren beim VfL vorerst angespannt. „Die Vorzeichen in unseren beiden ersten Landesliga-Spielen waren ähnlich, auch da haben wir uns voll ins Zeug gelegt und gute Leistungen gezeigt“, lobt Hillje.

In dieser Saison sind die beiden Teams bereits aufeinandergetroffen. In der ersten Runde des Landespokals endete die Partie jedoch mit einem Remis. In der Liga läuft es für die Marienhafer bisher jedoch noch nicht rund. Auf eine 19:25-Niederlage in Bohmte folgte eine deutliche 25:37-Pleite im Heimspiel gegen den TV Dinklage.

Weitere Nachrichten:

VfL Rastede | TuRa Marienhafe | Landesliga | TV Dinklage

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.