• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Handgemachtes Bier Aus Rastede: 2019 braut sich was zusammen

02.01.2019

Rastede Angefangen hat Ralf Hellmer mit einem Kessel, hier in dem ehemaligen Hühnerstall gleich neben dem Wohnhaus an der Lortzingstraße in Rastede. Dort braut der 39-Jährige seit gut einem Jahr sein eigenes Bier – naturbelassen und unfiltriert, zu hundert Prozent handgemacht.

Die Rasteder kamen rasch auf den Geschmack. Inzwischen reicht der eine Kessel nicht mehr aus. „Mitte des vergangenen Jahres haben wir beschlossen, einen zweiten Kessel anzuschaffen“, erzählt Hellmer, der eigentlich als Steuerfachwirt in Oldenburg tätig ist und beim Bierbrauen von seiner Lebensgefährtin Joanna Gora unterstützt wird. Seit zwei Jahren wohnen die beiden in Rastede.

„Jetzt können wir auf einen Schlag 100 Liter herstellen“, erzählt Hellmer. Und das ist mittlerweile auch nötig, so wie sich die Nachfrage entwickelt hat. Rund 1200 Liter wollte er pro Jahr herstellen. Inzwischen peilt er fast die doppelte Menge an, 2000 bis 2200 Liter.

Im Sortiment hat Hellmer in seiner Mikrobrauerei Helles, Weizen und das Dunkle mit dem schönen Namen „Zappenduster“ – immer nur, so lange der Vorrat reicht. Hinzu kommen saisonale Biere, jetzt im Winter war dies ein spezielles Weihnachtsbier. Das ging so gut weg, dass für den Eigenbedarf quasi nichts mehr übrig war. „Schade, dass wir unser eigenes Bier nicht trinken konnten“, sagt Joanna Gora nicht ganz ernst gemeint und lacht.

Hellmer verkauft sein Selbstgebrautes direkt aus dem Hühnerstall – immer freitags von 16 bis 18 Uhr. Neuerdings bietet er im Umkreis von Rastede außerdem einen Lieferservice an. Darüber hinaus gibt es das Bier nur in wenigen ausgewählten Läden. Das Fachgeschäft „Beer supreme“ in Oldenburg führt das „Hellmer’s“ und im Hofladen auf dem Janßen-Hof in Rastede ist es ebenfalls erhältlich. Ausgeschenkt wird es zudem in der „Bartu Lounge“ in Rastede.

Inzwischen haben die beiden Rasteder das Marketing für ihr handgemachtes Bier verstärkt. So gibt es nun praktische 6er-Träger und Bierdeckel mit dem Logo der Mikrobrauerei. „Ganz neu haben wir jetzt auch Gläser mit unserem Logo“, erzählt Hellmer, der sich das Brauen selbst beibrachte, nachdem er die Grundlagen in einem Volkshochschulkurs erlernt hatte.

Anfangs braute der 39-Jährige nur für Freunde und Bekannte, seit er in Rastede lebt, genießt ein größerer Kreis sein Bier. Immer montags ist bei Hellmer mittlerweile Brautag. Sechs bis sieben Stunden dauert dieser Vorgang. Nach dem Abfüllen reift das Bier dann in der Flasche. Hinzu kommen dann noch weitere Tätigkeiten rund ums Brauen. „Es gibt kaum einen Tag, an dem gar nichts ist“, sagt Hellmer. Doch das Brauen mache ihm Spaß, mit seiner eigenen Mikrobrauerei habe er sich einen Traum erfüllen können.

Da der Rasteder gerne unterschiedliche Rezepturen ausprobiert, entstehen auch immer wieder neue Geschmacksrichtungen. „Für die Oldenburger Werbeagentur Mangoblau habe ich ein Bier gebraut, das tatsächlich nach Mango schmeckte“, erzählt Hellmer. Zusammen mit der Rasteder Kochschule „Basta“ bietet er zudem besondere Bier-Grill-Gewürze an, die ebenfalls Hopfen und Malz enthalten. „Davon haben wir aber erstmal nur eine kleine Charge“, sagt Hellmer.

Neue Geschmacksrichtungen können auch bei einem weiteren Vorhaben des Bierbrauers entstehen. Nachdem der 39-Jährige im vergangenen Jahr bereits Bier-Tastings angeboten hat, will er in diesem Jahr nämlich noch einen Schritt weitergehen. Dann will er erst mit Leuten gemeinsam Bier brauen – und wenn dieses nach einigen Wochen gereift ist, soll sich die Gruppe erneut zum gemeinsamen Verkosten treffen.

Ein besonderes Bier wird er in diesem Jahr aber aus einem ganz anderen Anlass brauen: Ralf Hellmer und Joanna Gora wollen sich 2019 das Ja-Wort geben, ein individuell gebrautes Hochzeitsbier ist da natürlich Pflicht.

Zunächst ist „Hellmer’s Hausbrauerei“ aber schon in diesem Monat mit einem Stand auf der Regionalmesse „Aufgetischt“ in Oldenburg vertreten. Dort präsentieren sich in den Räumen an der Karlstraße 25 am Samstag und Sonntag, 19. und 20. Januar, jeweils von 10.30 bis 17 Uhr rund 50 Manufakturen, Erzeuger und Händler aus der Region.  Wer über Rastedes Mikrobrauerei auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich auf der Facebookseite unter „Hellmer’s Hausbrauerei“ informieren. Hellmer beantwortet Fragen zu Seminaren oder Sonderwünschen gerne auch unter Telefon  01 52/22 44 20 39.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.