• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Handball: Rastede macht großen Schritt

16.04.2019

Rastede /Lehmden Im wohl wichtigsten Spiel der Saison haben die Handballer des VfL Rastede die Nerven bewahrt und einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Der Landesliga-Aufsteiger feierte in der Sporthalle in Hahn-Lehmden beim 27:25 (12:12) gegen die HSG Osnabrück den zweiten Sieg des Jahres. Damit stehen die Ammerländer bei noch drei ausstehenden Partien fünf Punkte vor dem Relegationsrang. Mit einem weiteren Punkt können sich die Rasteder aus eigener Kraft bereits vorzeitig retten.

Die gut 150 Zuschauer sahen in Hahn-Lehmden eine bis zur letzten Minute spannende Partie. Erneut sollten es am Ende Kleinigkeiten sein, die das Spiel entscheiden sollten. So traf Torben Decker alle seiner acht Siebenmeter und auch ein ganz starker Lukas Sklorz (vier Treffer) fand wieder einen direkten Zug zum Tor. „Die HSG-Abwehr spielte nicht überhart, aber kam immer wieder einen Schritt zu spät, so dass die Gäste mit sechs Zeitstrafen mehr als wir zu kämpfen hatten“, berichtete VfL-Trainer Olaf Hillje nach der Partie.

Handball-Statistik

Männer, Landesliga

VfL Rastede - HSG Osnabrück 27:25 (12;12)

VfL: Jürgens, Lübkemann – Sklorz (4), P. Fuhrken (2), N. Fuhrken, Decker (9/8), Bogdanow, C. Bäcker (1), Zinkgraf, Wemken (3), Gerdes (3), Harms (5), Meinen

beste Werfer HSG: Rothe (6), Lötzebeyer (5), Broenstrup, Wendte (beide 4)

Zeitstrafen: VfL 3, HSG 9

Siebenmeter: VfL 8/8, HSG 2/5

nächster Spieltag: TS Hoykenkamp - VfL Rastee, Sonntag, 28. April, 16 Uhr, Sporthalle Schulweg

Nach einer Viertelstunde lagen die Rasteder somit 7:3 in Führung. Osnabrück musste zwei Minuten in Unterzahl spielen, konnte aber trotzdem den Rückstand verkürzen und sich langsam auf 11:9 heranarbeiten. Dann bekam die HSG die nächste Zweiminuten-Strafe, glich aber trotzdem zum 11:11 aus. Mit 12:12 wurden die Seiten gewechselt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit den Zeitstrafen kamen beide Teams nicht gut zurecht. „In den Überzahlsituationen haben wir heute nicht wirklich gut gespielt. Osnabrück hat in den Situationen aber auch clever verteidigt. Man hatte den Eindruck, dass für beide Mannschaften Überzahlspiel heute eher eine Benachteiligung war“, sagte Hillje mit einem Lachen.

Nach knapp 40 Minuten lagen die Rasteder mit 20:15 in Führung, weil sie ihr schnelles Umschaltspiel besser auf die Platte bekommen konnten. Entschieden war die Partie aber immer noch nicht. Osnabrück kam noch einmal auf 21:18 (42.) und 24:23 (56.) heran. Erst eine Zeitstrafe gegen Osnabrücks Alexander Schilling (57.) und ein daraus resultierender 3:1-Lauf zum 27:24 (59.) brachte die Entscheidung.

„Das waren heute zwei ganz wichtige Punkte. Jetzt können wir uns eine Woche regenerieren, ehe wir am 28. April beim TS Hoykenkamp antreten müssen. Vielleicht können wir jetzt sogar noch auf ein ausgeglichenes Punktekonto kommen“, gibt sich Hillje optimistisch.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.