• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster prallt in Stauende – A1 bei Stuhr voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Drei Laster An Unfall Beteiligt
Laster prallt in Stauende – A1 bei Stuhr voll gesperrt

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Odonkor beeindruckt FC nicht

30.10.2019

Rastede Spielt er – oder spielt er nicht? Das ist wohl die größte Frage vor dem nächsten Heimspiel der Bezirksliga-Fußballer des FC Rastede an diesem Mittwoch. Wenn die Löwen um 20 Uhr den SV Wilhelmshaven auf der Sportanlage am Köttersweg erwarten, sind alle Augen auf den prominenten Zugang der Wilhelmshavener, David Odonkor, gerichtet.

Am Sonntag gab der Tabellenzweite bekannt, dass er den ehemaligen deutschen Nationalspieler, dessen Name stark mit der Weltmeisterschaft 2006 verbunden ist, verpflichten konnte. Einige Unklarheiten gibt es noch mit der Spielberechtigung. „Er ist auf jeden Fall ab 1. Januar spielberechtigt“, sagt SVW-Manager Christian Schütze, der sich mit diesem Termin aber nicht zufrieden gibt: „Ich gehe aber davon aus, dass er schon früher für uns spielen kann.“ Ob das schon am Mittwoch gegen Rastede sein dürfte, bleibt abzuwarten.

Von dem Odonkor-Hype will sich Rastedes Trainer Daniel Nolan nicht aus der Ruhe bringen lassen: „Bei uns finden die Spieler es natürlich toll, wenn sie sich denn mit einem ehemaligen Bundesliga-Spieler messen könnten. Das motiviert. Zu so einem Transfer kann man den SV Wilhelmshaven nur beglückwünschen.“

Viel mehr beschäftigt sich Nolan mit dem ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams. Zu Beginn der Saison unterlagen die Löwen den Jadestädtern mit 0:4 – es war eine von nur zwei Saisonniederlagen der Rasteder. „Die Niederlage haben wir noch im Hinterkopf. Damals haben wir zu sehr mitspielen wollen und haben dann zu einfache Gegentore kassiert. Jetzt geht die Partie wieder bei 0:0 los und wir sind hochmotiviert“, gibt sich Nolan optimistisch, dass sein Team ans Limit gehen wird, um sich beim Zweiten zu revanchieren.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.