• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Reitsport: Starker Aufgalopp beim Traditionsrenntag

09.06.2018

Rastede Das Starterfeld beim Traditionsrenntag, der an diesem Sonntag ab 12 Uhr auf dem Turnierplatz im Rasteder Schlosspark stattfindet, ist prominent besetzt. Veranstaltet wird das Turnier vom Oldenburger Landesrennverein, der rund 100 startende Pferde zu den Prüfungen erwartet (siehe Infokasten).

Das Programm beim Traditionsrenntag

Der Traditionsrenntag auf dem Turnierplatz im Rasteder Schlosspark beginnt an diesem Sonntag, 10. Juni, um 12.15 Uhr mit einem Pony-Auftaktrennen. Um 12.40 Uhr schließt sich ein Reitpferderennen an, dem um 13.05 Uhr ein Shettyrennen folgt.

Gewettet werden kann auf die danach anschließenden zehn Rennen. Um 13.45 Uhr, 14.13 Uhr, 14.39 Uhr, 15.31 Uhr, 15.57 Uhr, 16.49 Uhr und 17.42 Uhr beginnen Trabrennen. Galopprennen sind für 15.05 Uhr und 17.15 Uhr geplant, ein Halbblutrennen für 16.23 Uhr.

Ponyreiten wird ab 12.30 Uhr in der Nähe der Meldestelle angeboten. Zwischen den Rennen werden zwei norwegische Kaltbluttraber präsentiert.

    www.oldenburgerlandesrennverein.de

Moderator Martin Fink berichtet, dass die sieben Trabrennen eine tolle Besetzung gefunden hätten. In Hans-Jürgen von Holdt (Neu-Wulmstorf) reise der Deutsche Amateurmeister von 2016 an, in Manfred Walter (Alveslohe) ein Profifahrer, der in seiner mehr als 40-jährigen Karriere über 2000 Rennen im Trabersulky gewonnen habe und als ungekrönter Grasbahnkönig gelte.

Star des Nachmittags sei aber seine Tochter Ronja, die die zweite Disziplin, das Trabreiten, in Deutschland dominiere wie niemand vor ihr, berichtet Fink. Die auch international erfolgreiche 22-Jährige sammele Siege wie andere Briefmarken und stehe schon zur Jahresmitte als erneute deutsche Championesse fest. Diesmal bringt sie ihr langjähriges Paradepferd „Garry“ mit in den Rasteder Schlosspark. Der zehnjährige Wallach steht kurz vor seinem 50. Sieg – eine Zahl, die nur sehr wenige Rennpferde erreichen, trifft aber auf ausnehmend starke Konkurrenten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Deshalb gelte das Trabreiten, zu dem auch Reiterinnen aus den Niederlanden anreisen, für Experten als das heimliche Hauptrennen der Veranstaltung, sagt Fink. Die Traber, komplett austrainiert und mit Hochleistungssportlern zu vergleichen, seien unter dem Sattel nahezu genauso schnell wie vor dem Sulky und erreichten in der Spitze Geschwindigkeiten von mehr als 50 Stundenkilometer.

„Auf der ländlichen Sommerrennbahn wird der Besucher durch die unmittelbare Nähe zum Pferd von der Leistungsbereitschaft und dem Kampfgeist der Galopp- und Trabrennpferde immer wieder begeistert sein“, verspricht denn auch Karin Kunze, die Vorsitzende des Oldenburger Landesrennvereins.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.