• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Traum vom Aufstieg wird wahr

26.01.2018

Rastede Es war der 12. März 2017, den die Basketballer des VfL Rastede mit Sicherheit nicht so schnell wieder vergessen werden. Im entscheidenden Ligaspiel beim TuS Petersfehn setzten sich die Rasteder mit 64:63 durch, verwiesen Petersfehn in der Bezirksoberliga auf Platz zwei und schnappten sich den Aufstieg in die Oberliga.

„Vor der Saison hatten wir uns den Aufstieg schon gewünscht. Als wir dann aber keine gute Hinrunde gespielt hatten, haben wir nicht mehr so Recht daran geglaubt“, gibt auch Andre Galler aus dem Rasteder Team zu. Eine Rückrunde, in der die Mannschaft aber alle Spiele im Jahr 2017 gewinnen konnte, erweckte den Aufstiegstraum überraschend aber wieder zu neuem Leben.

Auch in der Oberliga haben sich die Rasteder nach durchwachsenem Start mittlerweile gut eingefunden. Das Minimalziel Klassenerhalt ist fast geschafft. Derzeit stehen die Ammerländer mit fünf Siegen aus elf Spielen auf Rang fünf der Tabelle. Für ganz oben reicht es derzeit aber einfach noch nicht, gibt auch Galler zu: „Da stehen Teams, die alle gute Arbeit leisten. Vielleicht können wir aber noch für die ein oder andere Überraschung sorgen.“

Als große Stärke der Rasteder stellt sich auch in dieser Saison der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft heraus. „Die 15 Spieler, die zum Stamm des Teams gehören, sind ein eingeschworener Haufen. Auch abseits des Platzes machen wir viel zusammen“, erklärt Galler. Das helfe auch dabei, sich selbst bei schwierigen Phasen während der Spiele oder der Saison nicht herunterziehen zu lassen.

Lars Puchler
Redakteur
Lokalsport Ammerland
Tel:
04488 9988 2610

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.