• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Aufnahmestopp kann nicht ausgeschlossen werden

10.03.2018

Rastede Rekordverdächtige Zahlen meldet der VfL Rastede bei seiner Jahreshauptversammlung: Die Zahl der Mitglieder hat aktuell den höchsten Stand in der Vereinsgeschichte erreicht, teilte VfL-Vorstandssprecher Dirk Hillmer mit. Waren es im vergangenen Jahr noch 2417 Mitglieder, ist die Zahl der Aktiven und Passiven nach aktuellem Stand auf 2532 angewachsen.

Gegenüber dem Vorjahr gibt es vier neue Gruppen im Kinderturnen, zwei Hip-Hop-Dance-Gruppen und eine Handball-Gruppe. 83 Übungsleiterinnen und Übungsleiter setzen derzeit in über 160 Sportgruppen mit 190 Stunden das sportliche Konzept des Vereins vor Ort um.

„125 Vereinsmitglieder leisten als Helfer, Übungsleiter, Fachwart und Vorstandsmitglieder jährlich über 5500 Stunden ehrenamtliche Arbeit und tragen so wesentlich zur Sicherung der Zukunft unseres Vereins bei, eine großartige Leistung“, betonte Hillmer in seinem Rückblick. Was der Vereinsführung große Sorge bereite, sei der stetig wachsende Bedarf an Sporthallenzeiten. Hier liege man schon lange am Limit.

Eine zusätzliche Sporthalle, wie sie der VfL seit langem dringend benötige und plane, sei aufgrund der derzeitigen Finanzplanung der Gemeinde Rastede wohl kurz- und mittelfristig nicht zu erwarten. Ein Aufnahmestopp – im Bereich Kinderturnen bereits Realität – könne deshalb nicht mehr ausgeschlossen werden. Dennoch werde sich die Vereinsführung auch weiterhin für einen Hallenneubau stark machen und sich bemühen, sein sportliches Angebot modernen Entwicklungen und aktuellen Trends anzupassen.

Hier plant der VfL derzeit einen langfristigen Ausbau seines Angebots im Bereich Präventions- und Gesundheitssports. Ziel eines diesbezüglich im November 2017 initiierten Projekts ist es, in Kooperation mit Krankenkassen und regionalen kleinen und mittleren Betrieben Kurse anzubieten, u.a. solche zum Abbau von Bewegungsmangel und zur Förderung von Stressbewältigungskompetenz und Entspannung.

Mit Ehrennadeln in Gold und Silber zeichnete der Landessportbund Niedersachsen (LSB) das ehrenamtliche Engagement von Vereinsmitgliedern aus. Monika Wiemken, Vorsitzende des Kreissportbundes (KSB) Ammerland, überreichte anlässlich der Vereinsversammlung die hohen Auszeichnungen.

Horst Unsinger, seit 1982 Fachwart für Leichtathletik, übergab nach nunmehr 36 Jahren das Amt an seinen Nachfolger Jürgen Menke. Eine Silberne LSB-Ehrennadel erhielt Wim Deekens, mit dem Ehrenamtszertifikat des Kreissportbunds Ammerland (KSK) wurden Imke Plaßmeier und Horst Laue ausgezeichnet.

Für 70 Jahre Mitgliedschaft im VfL Rastede wurde Egon Westermann geehrt. 60 Jahre gehören Elenore Brötje, Liesel Göhlen, Hildegard Hannemann, Ruth Schiwy und Gisela Siefjediers. Susanne Bakenhus, Waldemar Hauck, Fritz Heinen, Dirk Hobbensiefken und Silke Schröder sind 50 Jahre im VfL aktiv,

Inge Bohlen, Hella Bosse, Frank Braun, Hannelore Bruns, Lore Geiger, Renate Hennings, Christina Hillmer, Ursula Icken, Lore Katenkamp, Herbert Landeck Ursula Neumann und Dr. Hans-Joachim Winzer halten seit 40 Jahren dem VfL die Treue. Barbara Birkenstock, Kerstin Brauner, Inge Bruns, Gertrud Fittje, Uwe Gerken, Aenne Holitzner, Jacqueline Jeczek, Holger Lehners, Mareike Meyer, Angela Roß-Heinen, Carsten Rüdebusch, Hilde Seiker und Annemarie Witte erhielten eine Urkunde über 25-jährige Mitgliedschaft beim VfL Rastede.

Bei den Vorstandswahlen wurden Daniela von Essen (3. Sprecherin) und Silke Riediger (Kassenwartin) in ihrem Amt bestätigt. Uwe Harms, VfL Pressesprecher und verantwortlicher Redakteur für die vereinseigene Zeitung „Blickpunkt“ stellte sein Amt nach nunmehr 15-jähriger ehrenamtlichen Vereinsarbeit zur Verfügung. Zukünftige Pressesprecherin ist Kathrin Janout.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.