• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Ammerländer Neulinge freuen sich auf Bezirksliga

17.08.2017

Rastede /Wiefelstede Voller Vorfreude gehen die C-Junioren-Fußballer des FC Rastede und des SV Eintracht Wiefelstede in die neue Saison. Beide Teams starten erstmals wieder in der Bezirksliga und wollen sich dort beweisen.

Die Rasteder, die als Kreisliga-Meister und Kreispokalsieger eine überaus erfolgreiche Saison gespielt haben, gehen mit bescheidenen Zielen in die neue Saison. „Auch wenn bei uns nur noch eine Hand voll Spieler aus der Aufstiegssaison dabei sind, rechnen wir uns gute Chancen auf den Erhalt der Spielklasse aus“, so Trainer Holger Höft.

Gut vorbereitet sind die jungen Löwen durch das harte Programm der vergangenen Wochen auf jeden Fall. Neben einem Blitzturnier mit Teams aus der ganzen Republik aus höheren Ligen veranstaltete die Mannschaft auch noch ein Trainingswochenende im Rahmen des Erstrunden-Bezirkspokalspiels gegen die JFV Varel, was allerdings mit 1:2 verloren ging. Zum ersten Liga-Pflichtspiel treten die Rasteder am Samstag um 12 beim Ligafavoriten VfL Oldenburg an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben den Löwen aus der Residenzstadt sind auch die C-Junioren des SVE Wiefelstede neu in der Bezirksliga. Der SVE hat die Vorbereitungsphase ebenfalls intensiv genutzt. Teammanager Gregor Kisse beschreibt die Erwartungen in der neuen Saison: „Erstmal müssen wir zu einem echten Team zusammenwachsen. Daran haben wir in den vergangenen Wochen gearbeitet. Außerdem haben wir gegen wirklich starke Gegner getestet, um uns an die neue Liga anzupassen.“ Und die Trendkurve geht nach oben. Im letzten Test in der vergangenen Woche besiegten die Ammerländer die JFV Varel mit 2:1.

Daraus resultierend steht natürlich auch der Verbleib in der Bezirksliga für die Wiefelsteder auf dem Zettel. „Wir versuchen auf jeden Fall drei Teams hinter uns zu lassen, um den Klassenerhalt zu meistern“, so Kisse. Die erste Gelegenheit zu punkten, hat der SVE Wiefelstede an diesem Samstag beim VfB Oldenburg (Anstoß: 11 Uhr). Für Kisse ist dies keine leichte Aufgabe: „Der VfB Oldenburg gehört für mich mit zum Favoritenkreis auf den Titel.“ Neben dem VfB rechnen die Wiefelsteder außerdem dem VfL Oldenburg und dem VfL Wildeshausen große Chancen auf den Titel zu.

Bis zum direkten Duell müssen die beiden Ammerländer Teams auch nicht lange warten. Bereits am vierten Spieltag, 8. September, treffen die beiden Konkurrenten in Rastede im Derby aufeinander. Das Rückspiel findet ebenfalls noch in diesem Jahr statt und ist auf den 2. Dezember (12. Spieltag) in Wiefelstede terminiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.