• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Bezirksligisten erwarten stürmische Duelle

16.03.2019

Rastede /Wiefelstede Auch das wenig optimale Wetter wird die Ammerländer Fußball-Bezirksligisten nicht davon abhalten, wieder auf Punktejagd zu gehen. Sowohl der FC Rastede als auch der SV Eintracht Wiefelstede treten auf Kunstrasen an und werden dabei nicht nur der Witterung trotzen müssen.

FC Rastede - BW Bümmerstede (Sonntag, 15 Uhr). Nach zuletzt zwei Siegen in Folge haben die Löwen wieder Blut im Abstiegskampf geleckt. Nur noch einen Punkt liegt der FC hinter dem rettenden Ufer. Das wollen die Ammerländer nun mit einem Sieg gegen den Tabellendritten unbedingt erreichen.

Entsprechend deutlich formuliert auch Sven de Groot aus dem FC-Trainerteam das Ziel für Sonntag: „ Wir wollen die drei Punkte und den dritten Sieg in Folge, weil wir sie brauchen. Wir wollen unsere Serie fortführen und damit den Druck auf die Teams vor uns hochhalten.“

Dass die Löwen auch mit den Topteams mithalten können, haben sie in den ersten Partien nach der Winterpause gezeigt. Auf die knappe 2:3-Pleite gegen Obenstrohe ließen sie nun einen 2:1-Erfolg bei GVO Oldenburg folgen. Daher erwartet de Groot auch wieder ein enges Spiel auf Augenhöhe, auch wenn die Gäste von der Tabellenkonstellation her der klare Favorit sind.

Ein wenig schmunzeln muss de Groot jedoch beim Gedanken an das Hinspiel. „In Bümmerstede haben wir in der Hinrunde unseren einzigen Sieg geholt. Das war schon ziemlich glücklich“, erinnert sich der Trainer, der sich aber nun die nächsten drei Punkte verdienen will.

TSV Abbehausen - SVE Wiefelstede (Sonntag, 15 Uhr). Die Wiefelsteder haben die spielfreie Woche genutzt, um die angeschlagenen Spieler wieder fit zu bekommen. Deshalb geht SVE-Trainer Mario Anderer auch zuversichtlich in das Duell mit den Wesermärschlern: „Unsere Personalsituation hat sich wieder entspannt, die spielfreie Woche hat uns gut getan. Jetzt wollen wir unsere aufstrebende Form aus dem Wildeshausen-Spiel auch in Abbehausen unter Beweis stellen und möglichst mit Punkten vergolden.“

In der Wesermarsch erwartet Anderer eine ausgeglichene Partie. „Wenn wir von Beginn wach sind, den Kampf annehmen und nicht zu viel mit dem Platz hadern, kann das ein Spiel werden, in dem wir Punkte holen können“, gibt Anderer vor. Er hofft dabei auf ein schnelles Tor, um die gute Stimmung und Moral in seinem Team weiter voranzutreiben und zu bestärken.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.