• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Rastede will Siegesserie beim Aufsteiger ausbauen

28.04.2018

Rastede /Wiefelstede Der FC Rastede hat in der Fußball-Bezirksliga wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Dem Nachbarn wollen es die Kicker des SV Eintracht Wiefelstede möglichst schon an diesem Sonntag im nächsten Heimspiel nachmachen.

Frühaufsteher sind am Sonntag beim FC Rastede gefragt. Bereits um 11 Uhr müssen die Ammerländer beim SV Eintracht Oldenburg antreten. FC-Trainer Jens Wolters sieht auch die guten Dinge an der frühen Ansetzungen: „Dann hat man noch was vom Tag. Ich gehe davon aus, dass auch unsere Studenten einen geregelten Tagesablauf vor 12 Uhr hinbekommen“, sagt Wolters mit einem Lachen.

Nach dem Heimsieg gegen den SV Tur Abdin stand die Woche bei den Rastedern im Zeichen der Regeneration. „Das waren am Sonntag schon harte Bedingungen. Dafür haben die Jungs einen tollen Job gemacht“, lobt Wolters sein Team. Besonders die Einstellung stellte den Coach zufrieden: „Jeder hat alles gegeben und darauf setzen wir auch am Sonntag beim SVE Oldenburg.“

Auch wenn den Rastedern gleich fünf Spieler fehlen, darunter Stephan Reinken, der seine fünfte gelbe Karte gegen Abdin sah, fordert Wolters gegen den Aufsteiger einen Sieg. Der SVE sei in der Rückrunde zwar deutlich verbessert aufgetreten. „Die Punkte wollen wir aber mit nach Rastede nehmen", sagt Wolters.

Punkte mitnehmen dürfte auch das Motto sein, wenn der SVE Wiefelstede am Sonntag um 15 Uhr den WSC Frisia Wilhelmshaven erwartet. Die abstiegsbedrohten Ammerländer brauchen jeden Zähler, um noch auf den Klassenerhalt hoffen zu können. Zwölf Punkte (bei einem noch ausstehenden Nachholspiel) beträgt der Rückstand der Wiefelsteder derzeit auf den VfL Stenum, der den ersten Nichtabstiegsplatz belegt.

Das Hinspiel verloren die Ammerländer unnötig mit 1:2. Dieses Mal könnten die Zeichen aber positiver stehen. Der Gast aus Wilhelmshaven verlor zuletzt zwei Partien in Folge. Es bleibt aber abzuwarten, wie der SVE die Last-Minute-Niederlage gegen Abbehausen verdaut hat.

Lars Puchler
Redakteur
Lokalsport Ammerland
Tel:
04488 9988 2610

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.