• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

SVE gewinnt „kleines“ Derby

14.09.2017

Rastede /Wiefelstede Einen tollen Rahmen für das Bezirksliga-Derby bei den Fußball-C-Junioren bot das Ellernfest am vierten Spieltag. Für die Ansetzung des Duells zwischen dem FC Rastede und dem SV Eintracht Wiefelstede hätte es kaum ein besseres Datum geben können, da im Anschluss an das Jugendderby das Bezirksligaspiel der Männermannschaften anstand. „Zwei Ellernderbys an einem Freitagabend – das hat schon was“, schwärmte Rastedes Jugend-Co-Trainer Holger Höft bereits eine Woche vor dem Spiel.

So kam es, dass trotz strömenden Regens bereits zahlreiche Zuschauer zum Jugendderby nach Rastede kamen. Dass es ein prestigeträchtiges Spiel ist, merkte man schon in den ersten Minuten. Die beiden Teams schenkten sich auf dem Rasen keinen Zentimeter.

Fußball-Statistik

C-Junioren, Bezirksliga

FC Rastede - SV Eintracht Wiefelstede 0:4 (0:1)

FC Rastede: Meißner – Lehners, von Aschwege, Klaas, Walther (36. Seeberg), Beck, Maaziz, Hassouni, Harms, Loddo (27. Ulpts), Finck (50, Weber)

SVE: Gallisch – Luers, Neuhaus, Eberlei, Rowold (30. Husein) , Helms, Busker, Eden, Frerichs (60. Hanke), Martens, Ahlers

Tore: 0:1 Husein (35.+1), 0:2/0:3 Eden (52./62.), 0:4 von Aschwege (64./ET.)

Kurz vor Ende des ersten Durchgangs ging der SVE Wiefelstede durch einen schön ausgespielten Konter – vollendet von Hasan Husein – mit 1:0 in Führung. Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte der FC Rastede den Druck und hatte mehrere gute Möglichkeiten das Spiel auszugleichen.

In der 52. Spielminute traf jedoch Wiefelstedes Jelde Eden mit einem absoluten Kunstschuss von der linken Strafraumkante zum 2:0 für die Gäste. Für Wiefelstedes Co-Trainer Gregor Kisse war dies der Knackpunkt der Partie: „Der Treffer zum 2:0 hat uns sehr viel Sicherheit gegeben. Das war wahrscheinlich der entscheidende Schlag, da die Rasteder eigentlich drauf und dran waren den Ausgleich zu erzielen.“

Auch nach dem zweiten Gegentreffer spielte die Heimmannschaft weiterhin couragiert nach vorne, jedoch fehlte den Rastedern immer wieder die letzte Durchschlagskraft. In der Schlussphase legten die Gäste außerdem nach und gewannen durch zwei weitere Konter, vollendet durch Eden sowie ein Eigentor, mit 4:0.

„Am Ende fiel das Ergebnis vielleicht zu hoch aus, aber ich kann unseren Jungs wirklich ein großes Lob aussprechen“, so Kisse nach dem Spiel. Das Rasteder Trainerteam zeigte sich anschließend enttäuscht: „Wir wollten das Derby natürlich unbedingt gewinnen, haben dazu aber einfach zu viele Fehler gemacht.“

Am Samstag haben beide Teams wieder ein Heimspiel. Der FC Rastede empfängt um 11.30 Uhr die JSG Essen/Bevern/Bunnen. Die Wiefelsteder haben um 14 Uhr den VfL Stenum zu Gast.

Nicht gefordert waren am Wochenende die B-Junioren-Teams aus dem Ammerland. Beide Partien fielen dem Wetter zum Opfer. Für die JSG Apen/Augustfehn/Gotano und die SG Friedrichsfehn/Petersfehn wird es erst nach einem weiteren spielfreien Wochenende wieder am 23. September ernst.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.