• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

VEREIN: Rasteder glänzen beim Sportabzeichen

15.11.2007

RASTEDE „Es ist nicht entscheidend, wie oft man das Sportabzeichen ablegt, sondern dass man es überhaupt macht.“ Mit diesen Worten überreichte Manfred Decker, der Bevollmächtigte für die Sportabzeichen beim VfL Rastede, am Dienstagabend die zahlreichen Auszeichnungen.

In diesem Jahr haben insgesamt 921 Rasteder ihr Sportabzeichen abgelegt. „Damit liegen wir im niedersächsischen Vergleich auf dem ersten Platz“, freute sich Manfred Decker. Im vergangenen Jahr lag der Ort noch an dritter Stelle.

Im Juni beteiligten sich auch wieder viele Schüler an den zwei Tagen des Sportabzeichens, die in den Schulen stattfanden. Von 1300 Jugendlichen bestand über die Hälfte die fünf vorgeschriebenen sportlichen Prüfungen. Dazu gehören Schwimmen, Spurt, Langstrecke, eine Sprungübung (Hoch- oder Weitsprung) sowie eine Wurfdisziplin (zum Beispiel Kugelstoßen oder Schlagball).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Familiensportabzeichen ist ebenfalls sehr beliebt. Voraussetzung dafür ist, dass mindestens drei Mitglieder eine Auszeichnung bekommen. In diesem Jahr legten insgesamt acht Familien erfolgreich das Sportabzeichen ab. Besonderen Beifall erhielten diejenigen Sportler, die das Abzeichen mehr als 40mal beziehungsweise mit einer runden Zahl erworben haben: Gerd Cornelssen (43 Mal Gold), Enno Borchers und Josef Dudek (40 Mal Gold), Johann Lehners (30 Mal Gold) und Lore Decker (20 Mal Gold).

Viele Sportler legen das Sportabzeichen inzwischen gruppenweise ab. „Sie treten als Gemeinschaft auf und motivieren sich auf diese Weise gegenseitig“, sagte Manfred Decker.

Das Sportabzeichen ist nicht an einen bestimmten Verein gebunden, sondern wird vereinsübergreifend abgelegt. Von der Bundesrepublik Deutschland ist es offiziell als Ehrenzeichen anerkannt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.