• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Rathaus-Team jubelt nach Elfmeter-Krimi

20.06.2015

Loy „So spannend war es wohl noch nie“, sagt Dieter von Essen. Der Rasteder Bürgermeister lief am Donnerstagabend auf dem Sportplatz in Loy mit Mitarbeitern der Verwaltung und Mitgliedern des Gemeinderates gegen eine Auswahl des Sportvereins Loy auf. Zum 31. Mal fand dieser Fußballklassiker statt, der gleichzeitig den Auftakt zur Sportwoche anlässlich des 40-jährigen Bestehens des SV Loy bildete (NWZ  berichtete).

So geht’s weiter

Sonnabend, 20. Juni: Um 11 Uhr beginnt ein Fußballturnier der F-Jugend. Es gibt Kaffee und belegte Brötchen. Unter dem Motto „Das sind wir“ stellen sich ab 14 Uhr die Abteilungen des Vereins bei einer Sportshow vor. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Ein Spiel ohne Grenzen für Kinder bis 13 Jahre beginnt um 17 Uhr. Zwei Kinder bilden ein Team, Anmeldungen unter Tel. 04402/ 597648 oder 4979 sowie per E-Mail an info@sv-loy.de. Zum Abschluss wird um 19 Uhr ein Fußballturnier der Loyer Fußballer angepfiffen.

    www.sv-loy.de

Erst im Elfmeterschießen fiel die Entscheidung, 10:9 gewann das Rathaus-Team. Nachdem 2009 ein neuer Wanderpokal ausgelobt worden war, konnte die Rathaus-Elf vier Mal und die Loyer-Auswahl drei Mal gewinnen.

Die Loyer waren am Donnerstag durch die Treffer von Philip Bangen 2:0 in Führung gegangen. Doch die Rathaus-Elf blieb durch einen Doppelpack von Jens Wiechering aus dem Bauamt der Gemeinde dran. Unentschieden trennten sich die Teams zur Pause.

In Durchgang zwei legte Loy durch einen Treffer von Bangen erneut vor. Wieder war es danach Wiechering, der erst den Ausgleichstreffer und dann die Führung erzielte. CDU-Ratsmitglied Kai Küpperbusch schoss dann das 5:3. Nach einem Eigentor seines Fraktionskollegen Oliver Finkeisen waren die Loyer kurz vor Schluss aber wieder dran und steckten nicht auf. Bangen erzielte schließlich kurz vor Abpfiff das 5:5.

Auch nach den ersten fünf Elfmetern jeder Mannschaft stand es weiterhin Unentschieden – 9:9. Schließlich machte Finkeisen durch seinen Elfmeter alles klar und sicherte der Rathaus-Elf den Sieg.

„Wir waren gedopt. Wir haben in der Halbzeitpause Bier getrunken“, erklärte von Essen nach dem Spiel den Erfolg seiner Elf und machte damit gleich deutlich, dass bei den Begegnungen natürlich stets der Spaß im Mittelpunkt steht.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.