• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Regen hält Sportler nicht auf

23.05.2017

Bad Zwischenahn Die Leichtathleten aus dem Ammerland und Friesland hätten sich am Freitag sicherlich besseres Wetter für ihre Kreismeisterschaften gewünscht. Bei teilweise heftigem Regen stellten sich die Sportler im Bad Zwischenahner Stadion aber dennoch den Wettkämpfen. Ausgerichtet wurde die zusammengelegte Kreismeisterschaft vom TuS Ofen. Im kleinen Teilnehmerfeld waren aus dem Ammerland Aktive des SV Friedrichsfehn, der TSG Westerstede und des TV Metjendorf dabei. Neben den Erwachsenen gingen auch die Junioren der Altersklassen U20 und U18 an den Start.

Bei den Männern war Jens Beintken vom SV Friedrichsfehn das Maß der Dinge. Beim 100-Meter-Lauf (12.1 Sekunden), dem Weitsprung (6.02 Meter) und im Kugelstoßen (11.27 Meter) sicherte sich der Deutsche Meister auch die Kreistitel. Im Hochsprung setzte sich Martin Krisch von der TSG Westerstede mit einer Höhe von 1.55 Metern durch. Nur aufgrund der geringeren Anzahl von Fehlversuchen landete Krisch vor seinem Vereinskollegen Andreas Willms. Krisch freute sich zudem über den zweiten Platz beim Kugelstoßen. Willms erreichte beim 100-Meter-Lauf die Silber- und beim Weitsprung die Bronzemedaille.

Auch bei den Frauen waren die Friedrichsfehnerinnen nicht zu schlagen. In allen fünf Disziplinen standen SVF-Starter an der Spitze. Drei Titel gingen an Sarah Katharina Ohlrogge im Weitsprung (4.99 Meter), im Speerwurf (30.17 Meter) und im Kugelstoßen (10.57 Meter). Beim 100-Meter-Lauf musste sich Ohlrogge ihrer Vereinskollegin Karina Hunfeld geschlagen geben, die 13.3 Sekunden für den Sprint benötigte. Über zweite und dritte Plätze freuten sich Corinna Sandfort (100-Meter-Lauf und Weitsprung) und Hanna Grummert (Weitsprung, Platz drei). Stephanie Prüger vom TV Metjendorf landete beim Speerwurf auf Platz zwei und beim Kugelstoßen auf Rang drei.

Für die Friedrichsfehner holte Tilman Decker bei den U-20-Junioren zwei erste Plätze (Speerwurf und Weitsprung). Patrick Baumeyer von der TSG Westerstede sammelte zwei dritte Plätze (100-Meter-Lauf und Kugelstoßen) und einen zweiten Platz (Weitsprung) ein. In der U-18-Konkurrenz freute sich der Friedrichsfehner Florian Strampp über Siege beim 100-Meter-Lauf, dem Kugelstoßen und dem Speerwurf. Zweiter wurde er beim Weitsprung.

Bei den U-18-Mädchen gingen alle Titel an Ammerländerinnen. Johanna Drab vom SVF siegte beim Sprint und dem Weitsprung, Luca Krisch von der TSG beim Hochsprung und Kugelstoßen. Den Speerwurf-Titel sicherte sich Melina Gudatke vom TV Metjendorf. Zweimal Zweite wurde Gesa Kotte vom TVM (Sprint und Weitsprung).

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.