• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Reitertage ziehen Massen an

28.03.2017

Petersfehn Erschöpfte, aber zufriedene Gesichter sah man bei den Organisatoren des Vereins Pferdesport Petersfehn am Montag bei den Aufräumarbeiten nach dem zweiten Turnierwochenende der Petersfehner Reitertage. Das Team freute sich über die rund 1300 Nennungen, die an den beiden Wettkampfwochenenden für die Prüfungen eingegangen waren.

„Wir sind wirklich sehr zufrieden, wie alles gelaufen ist. Wir haben reichlich positive Rückmeldungen erhalten“, freute sich Ann-Kathrin Schomerus, die erste Vorsitzende des Vereins. Besonders die Entscheidung, die Dressur- und Springprüfungen zu trennen und jeder Disziplin ein Wochenende zu widmen, sei gut angekommen. „So hatte wir für alle Reiter mehr Zeit und die Halle war immer gut gefüllt“, berichtete Schomerus. Besonders am Samstagabend bei den Springprüfungen der Klassen M** und der Klasse S* mit Stechen war die Halle brechend voll.

Auch neben dem organisatorischen Drumherum war Schomerus mit dem Abschneiden der eigenen Reiter sehr zufrieden. So konnte sich Imke-Christine Struß mit Heimvorteil im Rücken auf den zweiten Platz im L-Springen reiten. Janine Bischoff erreichte unter anderem Platz fünf (L-Springen) und neun (M*-Springen).

Doch auch die weiteren Starter aus dem Ammerland präsentierten sich in guter Form. So konnte Mareike Weise auf Cerobin vom Ammerländer Reitclub vor Struß und Irena Westerholt auf Luckys Acolita (TG Bad Zwischenahn) die 1. Abteilung der Youngster-Springprüfung Klasse L gewinnen. Einen ersten (Springprüfung Klasse L, LK 4) und einen dritten Platz (Springprüfung Klasse L) erreichte Sarah Yvonne Deger vom Ammerländer RC auf San Sarino.

Über weitere Platzierungen unter den besten drei Startern freuten sich Patrick Meyn auf Lime Up (TG Bad Zwischenahn, Platz drei, Springpferdeprüfung Klasse A**), Matthias Reil auf Angel (RuFZ Apen, Platz drei, Springprüfung Klasse E) sowie Thorsten Pander (TG Bad Zwischenahn, Platz zwei, Youngster-Springprüfung Klasse L, 2. Abteilung, und dritter Platz, Springprüfung Klasse L, LK 2+3). Zweite Ränge erreichten außerdem Ramona Marks auf Don Milano (Springprüfung Klasse A*, RuFV Aperberg) und Anna Oeltjenbruns auf Coriander (Springprüfung Klasse A**, Ammerländer RC). Platz drei in der Springprüfung Klasse A* ging an Sabine Höhne auf Fara Diva vom Ammerländer Reitclub.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.