• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

SCHACH: Rekordbeteiligung bei der WM

28.10.2008

ZWISCHENAHN Ganz im Zeichen des königlichen Sports steht der Kurort Bad Zwischenahn von diesem Dienstag an fast zwei Wochen bis zum Sonnabend, 8. November. In der Wandelhalle findet die Senioren-Schach-WM für Männer über 60 Jahre und Frauen über 50 Jahre statt. Es ist bereits die zweite Weltmeisterschaft in Bad Zwischenahn nach 2003.

Diesmal verzeichnen die Ausrichter einen Teilnehmerrekord, denn es haben sich 317 Männer und 37 Frauen zu dem Turnier angemeldet. „Der Kurort ist offensichtlich eine sehr gute Adresse für Schachspieler, denn bei den vorherigen Titelkämpfen in Italien und Österreich lagen die Meldezahlen etwa bei 220 Personen“, weiß Jürgen Wempe vom Organisator der Titelkämpfe, der Firma ChessOrg. Ausrichter sind der Deutsche Schachbund und der Weltschachverband FIDE. Weiter unterstützt wird die WM von den Schachvereinen Schwarzer Springer Bad Zwischenahn, Union Oldenburg und der Kurverwaltung Bad Zwischenahn.

Die Spieler und Spielerinnen bei der WM kommen zum großen Teil aus den osteuropäischen Ländern, aber auch aus den USA und Australien. Ein Spieler aus Nepal musste seine Teilnahme leider wegen Visa-Problemen absagen. An Nummer eins bei den Männern gesetzt ist Großmeister Mihai Suba aus Rumänien. Dahinter folgen Miso Cebalo aus Zagreb und Lev Gutman vom SC Melle, der bereits beim Nordwest-Cup im Februar vertreten war. Titelvertidiger Algimantas Butnotius aus Vilnius ist an Nummer sechs gesetzt. Hochrangigster deutscher Teilnehmer ist wie vor fünf Jahren Wolfgang Uhlmann aus Dresden an Position zehn.

Bei den Frauen führen vier Russinnen die Rangliste an. Topfavoritin ist Ludmilla Saunina. Auf Platz fünf gesetzt ist Titelverteidigerin Hanna Erenska-Barlo aus Polen.

Im Teilnehmerfeld finden sich aber auch viele heimische Schachspieler. Vom Schwarzen Springer ist Walter Rehe mit dabei. Von Union Oldenburg starten Manfred Hermann, Dr. Manfred Dornieden, Alfons Gudat, Friedhelm Weller und Dr. Alla Elstein in der Frauenkonkurrenz.

www.seniorenschach.de

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.