• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Kreisliga: Schepser jetzt mit größerer Motivation

01.04.2011

AMMERLAND Am heutigen Freitag kommt es in der Fußball-Kreisliga zum Ammerland-Derby in Scheps. In der Woche fanden drei Begegnungen mit Ammerländer Beteiligung statt.

FSV Westerstede – Post SV Oldenburg 0:0.

Die Ammerländer lieferten gegen die abstiegsbedrohten Oldenburger fußballerisch nicht viel ab und hatten sogar Glück, kurz vor dem Ende nicht noch ein Gegentor zu kassieren. Dafür gab es Rot für Tim Brunken – grobes Foulspiel (87.). „Das war plan- und ideenlos. So schlecht habe ich meine Mannschaft schon lange nicht mehr gesehen“, sagte FSV-Trainer Klaus Geveshausen. Tore: Fehlanzeige

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SSV Jeddeloh II – SV Brake II 0:1.

Jetzt hat auch die weiße Heimweste des SSV Jeddeloh II ihren ersten Fleck. Die Elf von Peter Kruse unterlag am Dienstagabend dem SV Brake II knapp mit 0:1. Marcel Rockel erzielte das Tor des Tages in der 55. Spielminute per Freistoß und bestrafte damit das fahrlässige Angriffsverhalten der Gastgeber im ersten Durchgang. „Da hätten mehr rausspringen müssen“, meinte SSV-Co-Trainer Martin Ötjen. Tor: 0:1 Rockel (55.)

Kickers WahnbekSV Eintracht Oldenburg 6:0.

Eine halbe Stunde knabberte Kickers Wahnbek zunächst vergebens am Oldenburger Abwehrbollwerk, dann lockten die Ammerländer die stark ersatzgeschwächt angetretenen Gäste hinten raus und konterte sie gnadenlos aus. Allen voran Maher Malki, der im vierten Spiel seinen zweiten Dreierpack markierte. Rene Ostendorf glänzte als dreifacher Vorbereiter. Tore: 1:0 Malki (34.), 2:0 Torabian (36.), 3:0 Malki (63,), 4:0 Yapici (67.), 5:0 Malki (73.), 6:0 Peters (90.).

Vorschau: Im Blickpunkt des 23. Spieltags steht das Duell in Scheps. Die abstiegsbedrohte Viktoria empfängt den TuS Wahnbek, der auf Tuchfühlung mit dem Oldenburger Spitzenduo Bümmerstede/Ohmstede ist.

TuS Eversten II – Kickers Wahnbek. Kickers hat die 1:3-Niederlage in Jeddeloh mit einem 6:0-Sieg gegen SV Eintracht runtergespült. Trainer Boris Ekmescic hat dabei einmal mehr die Erkenntnis gewonnen, dass sein Sturmduo Malki/Torabian immer besser harmoniert und Yapici mit seiner Schnelligkeit auf dem rechten Flügel brandgefährlich ist. Ob das magische Dreieck auch in Eversten zu überzeugen weiß (Freitag, 19.30 Uhr)?

FC Viktoria Scheps – TuS Wahnbek. Noch stehen die Schepser über den Abstiegsplätzen, doch wenn das Team weiterhin so harmlos agiert und offensiv kaum Akzente setzt, findet sich die Mannschaft schnell ganz unten wieder. Die Wahnbeker dürften sich indes über die Remis-Spiele in Ofenerdiek und gegen Medya ärgern. Immerhin hat der TuS hier leichtfertig die Tabellenführung verspielt (Freitag, 19.30 Uhr).

SV Ofenerdiek – Friedrichsfehn. An der Lagerstraße In Ofenerdiek kann man sich auf Sommerfußball einstellen. Für beide Teams geht es praktisch um nichts mehr. Allerdings gehen beide Teams in die Partie, um zu gewinnen (Sonnabend, 15 Uhr).

1.FC Ohmstede – SSV Jeddeloh II. Die Jeddeloher wollen in der Rückrunde die Spiitzenteams ärgern. Jetzt gibt es die erste Gelegenheit dazu. Die Elf von Peter Kruse ist beim Tabellenzweiten zu Gast, der in 2011 noch kein Spiel verloren hat und auch nicht darf wenn man den Druck auf Bümmerstede aufrechterhalten will (Sonnabend, 16 Uhr).

SC Ovelgönne – FSV Westerstede. FSV-Trainer Klaus Geveshausen war nach dem 0:0 auf eigenem Platz gegen Post SV mächtig sauer und ging mit seiner Mannschaft hart ins Gericht. Jetzt ist Wiedergutmachung angesagt, wobei man sich das Gastspiel beim Tabellenletzten nicht so leicht vorstellen sollte ( Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.