• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Schlechtes Wetter kein Problem

22.03.2017

Petersfehn Trotz des schlechten Wetters gab es am Samstag und Sonntag keine schlechte Laune auf der Reitsportanlage an der Woldlinie in Petersfehn. Rund 400 Nennungen verzeichneten die Organisatoren des Vereins Pferdesport Petersfehn verteilt auf die zehn Prüfungen. Ann-Kathrin Schomerus, die erste Vorsitzende des Vereins zeigte sich zufrieden: „Alles verlief reibungslos und wir haben ein breites Programm anbieten können. Auch der Familientag am Sonntag war trotz des schlechten Wetters gut besucht.“

An zwei Tagen hatten die Petersfehner Prüfungen von der Führzügelklasse bis hin zur Dressurprüfung der Klasse M angeboten. Dabei taten sich auch einige Reiter aus dem Ammerland hervor. So erreichte Christina Stricker von der TG Bad Zwischenahn bei der M-Dressur beim Sieg von Eike-Thea Strodthoff-Schneider (RV Ovelgönne) den dritten Platz.

Springturnier

Ab Freitag übernehmen die Springreiter in Petersfehn. An den drei Tagen bieten die Petersfehner 18 Prüfungen an, für die bereits 900 Nennungen eingegangen sind.

Am Freitag beginnen die ersten Prüfungen für den Pferdenachwuchs bereits um 8.45 Uhr. Auf dem Programm stehen unter anderem Springpferdeprüfungen der Klasse A**, L und M*. Um 18.45 endet der Freitag mit der Youngster-Springprüfung Klasse L.

Der Samstag wird um 8 Uhr mit einer Springprüfung Klasse L eröffnet. Der Höhepunkt ist gleichzeitig die letzte Prüfung des Tages: Um 19.45 Uhr beginnt die Springprüfung Klasse S*.

Der Sonntag gehört dann wieder dem Reiternachwuchs. Ab 8 Uhr stehen diverse Wettbewerbe für die Leistungsklassen 0 und 6 auf dem Programm. Die letzte Prüfung der Petersfehner Reitertage 2017 ist um 16.45 Uhr die Punktespringprüfung der Klasse L.

Platz eins in der Dressurprüfung Klasse A* erreichte Tomke Kahlen von der TG Bad Zwischenahn, die sich vor Jule-Manja Stolzenberger (RuRV Rastede) platzieren konnte. Stolzenberger kam ebenfalls in der Dressurprüfung Klasse A auf den zweiten Platz. Rang drei ging hier an Kira Meyer vom Ammerländer RC. Bei den jüngeren Teilnehmern freute sich Sarah Hilgen vom RFV Edewecht-Portsloge über den Sieg beim Dressurwettbewerb. Laura Schütte vom gastgebenden PS Petersfehn siegte in der Führzügelklasse.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.