• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

FUßBALL: Schlusslicht nicht unterschätzen

19.11.2005

Bezirksligist FC Scheps absolviert am Sonntag sein abschließendes Heimspiel der Hinrunde. Die Wiefelsteder Kicker spielen auswärts.

Von Manfred Hollmann

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksliga. FC Scheps – TV Bunde: Zu Beginn der Saison lief bei den Schepsern nicht alles rund. Jetzt aber hat das Team am Ende der Hinrunde die Chance, in die Spitzengruppe zu gelangen. Voraussetzung dazu wäre auf jeden Fall ein Sieg über den Tabellenletzten TV Bunde. Allerdings dürfen sich die Ammerländer nicht vom Tabellenplatz täuschen lassen. Bunde liegt lediglich drei Zähler hinter Platz elf und will mit aller Macht von unten weg. Es hat beim Team einen Trainerwechsel gegeben.

Der neue Coach fordert nun von seinem Team großen Einsatz. Es wird also sicherlich kein leichtes Match.Dennoch können die Schepser die Partie selbstbewusst angehen. Auch zuletzt in Großenkneten zeigte die Mannschaft ihre gewachsene Stärke. „Wir haben jetzt die Chance, nach ganz oben zu gelangen“, so Trainer Villwock. Diese Chance will man nicht leichtfertig vergeben. Anpfiff am Sonntag ist wie gewohnt um 14 Uhr.

Bezirksklasse. FC Hude – Eintr. Wiefelstede: Für die Wiefelsteder ist es ihr abschließendes Spiel vor der Winterpause. Falls sie die Partie siegreich beenden, hätte die Mannschaft doch noch ihr gesetztes Minimalziel für die Hinrunde erreicht, nämlich 22 Punkte. Das wäre dann ein durchaus versöhnliches Ende der Vorrunde nach einigen Pleiten zu Beginn der Saison. Aber aufgepasst, das Team aus Hude ist sehr heimstark. Wiefelstede muss konsequent zur Sache gehen.

Leider verletzte sich bekanntlich im vergangenen Heimspiel gegen Abdin Delmenhorst Torben Dählmann schwer am Kopf. Er erlitt einen Schädelbruch und musste operiert werden. Nun hoffen alle auf baldige Genesung ihres Mitspielers. Anpfiff in Hude ist 14.30 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.