• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Schwarzes Experiment

21.07.2016

Terra Preta, die schwarze Erde, die im Amazonasgebiet entdeckt wurde, soll eine besonders hohe Fruchtbarkeit aufweisen. Diese Wirkung wird nun auch im Ammerland untersucht. Dr. Mona Gahrib, Leiterin des Terra-Preta-Projektes im BUND-Landesverband Niedersachsen, hatte in Rostrup einen Vortrag über diese Erde gehalten. Jetzt haben sich einige Mitglieder des Vereins zur Förderung naturgemäßen Gärtnerns Pro Natura, der BUND-Kreisgruppe Ammerland und des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht im Schulgarten des Umweltbildungszentrums Ammerland getroffen, um diese Terra-Preta-Erde herzustellen. Kompost und Dung von Tieren haben sie mit einem Initialmaterial aus speziell hergestellter Pflanzenkohle vermischt. Nun benötigt dieser Ansatz einige Wochen Ruhe. Danach wollen sie die Fruchtbarkeit in zwei Vergleichsbeeten überprüfen.

An vier Wochenenden fand die Bezirksmeisterschaft im jagdlichen Schießen auf dem Schießstand Dänikhorst statt. Gesamtsieger aller Klassen wurde Max Kruppa, Oldenburg-Stadt, mit 341 Punkten. Heinz Wagener, Cloppenburg, ist Taubenmeister mit 30/0 Treffern bei 30 Tontauben. Büchsenmeister mit 196 von 200 Punkten ist Jürgen Sieve für Vechta. Die Keilermeisterplakette ging an Dr. Alard Meyer, Oldenburg-Delmenhorst, mit 97 Ringen.

In der Juniorenklasse siegte Gerrit Henkensiefken aus dem Ammerland mit 331 Punkten. Rita Wöbken aus der Wesermarsch führte mit 291 Punkte die Damenklasse an. Die Senioren wurden angeführt von Dr. Hermann Meyer, Cloppenburg, 332 Punkte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Cloppenburger Antonius Wulfers erreichte in der Altersklasse den ersten Platz mit 341 Punkten. Max Kruppa, Oldenburg-Stadt, führte auch die A-Klasse mit 341 Punkte an. Mit 324 Punkten bekam Hajo Twietmeyer aus dem Ammerland in der B-Klasse die Goldplakette. Die C-Klasse wird angeführt von Werner Hüsing, Ammerland, mit 300 Punkten.

In den Mannschaftsklassen siegte bei den Junioren das Ammerland mit 1284 Punkten. Cloppenburg stellte die Siegermannschaften in der A-Klasse mit 1339 Punkten und in der B-Klasse mit 1166 Punkten.

Knapp vier Monate lang haben sich die Teilnehmer eines KVHS-Lehrgangs für angehende Integrationslotsen mit Themen wie Interkulturelle Kompetenz, Kommunikation, ehrenamtliche Tätigkeit und Grundlagen des Aufenthalts- und Sozialrechts beschäftigt. Nun haben die Absolventen im Beisein von Wilfried Fischer von der Gemeinde Bad Zwischenahn ihre Zertifikate erhalten. Die Gemeinde und der Integrationshelferkreis Bad Zwischenahn, vertreten durch Malte Hahn, freuen sich, dass sie nun ihre Tätigkeit aufnehmen können und Neuzuwanderern bei der Orientierung helfen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.