• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Hobby: Sogar Landesrekorde eingestellt

03.11.2015

Godensholt Zur Siegerehrung der Schützinnen und Schützen, die beim jährlichen Wettbewerb des Schützenkreises Westerstede-Apen erfolgreich abschnitten, begrüßte Kreispräsident Peter Janßen im Schützenhaus Godensholt am Wochenende viele Schützenschwestern und Schützenbrüder. Außerdem hieß er Dr. Gunnar Habben, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Apen, die gesamte Kreissportleitung und Jürgen Bölts, Präsident des Schützenvereins Godensholt, willkommen.

„Insgesamt konnten wir 540 Starts verzeichnen, 60 mehr als 2014. Außerdem haben sich 21 Schützen mehr als voriges Jahr an dem Wettstreit beteiligt, diesmal nahmen 280 Aktive teil“, freute sich Peter Janßen.

Die stärksten Vereine waren Linswege-Petersfeld mit 90 Starts, Godensholt mit 78 und Ocholt-Howiek mit 77 Starts. Die Wettbewerbe wurden auf den Anlagen in Godensholt, Hahn, Halsbek, Linswege und Augustfehn-Bokel ausgetragen. An den Kreismeisterschaften teilgenommen hatten die Schützenvereine Augustfehn-Bokel, Augustfehn II, Godensholt, Ocholt-Howiek, Linswege-Petersfeld, Halsbek und Westerstede. Janßen wies darauf hin, dass die Bogenschützen ihre Meisterschaften in zwei Wochen austragen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu den herausragenden Ergebnissen zählte unter anderem die Einstellung der Landesrekorde durch Jan-Dieter Siefjediers (300 Ringe) und Gerhard Gnade (298 Ringe) (beide SV Linswege-Petersfeld) sowie durch Marion Siemer (SV Godensholt, (300 Ringe) in ihren jeweiligen Disziplinen. Den Landesrekord übertroffen hatte auch Udo Spilker (SV Linswege-Petersfeld) mit 299 Ringen in seiner Disziplin. Die Siegerehrungen nahmen die Sportleiter Udo Vohlken, Marion Siemer und Claudia Raudßus vor.

„Sport macht Spaß, ist gesund und man kann sich im fairen Wettkampf mit anderen messen. Es können auch Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen teilnehmen. Sport ist eine prima Möglichkeit, Menschen zu integrieren“, sagte Apens stellvertretender Bürgermeister Gunnar Hobben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.