• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Spenden, ehren und retten

09.12.2016

Hilfe für Alleinerziehende: 3950 Euro verteilt die Gruppe „Frauen helfen Frauen“ in diesem Jahr. Das Geld stammt aus den Einnahmen beim Suppenbuffet und dem Verkauf von selbst gemachter Marmelade auf dem Ellernfest. Hinzu kamen noch einige Spenden.

„Das Geld geht in diesem Jahr an 28 Familien mit insgesamt 79 Personen“, sagt Caroline Feldmann. Es handele sich um alleinerziehende Mütter mit einem bis fünf Kindern. Am Donnerstagnachmittag konnten sie das Geld im Pfarrheim abholen.

„Erstmalig bekommen die Familien auch eine Sachspende“, sagt Silvia Punke, die mit Caroline Feldmann und einem Dutzend weiterer Frauen zur Gruppe „Frauen helfen Frauen“ gehört. Von der Raiffeisenbank Rastede hatten die Ehrenamtlichen eine Spende über 750 Euro erhalten und davon Badetücher für die Familien gekauft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch im kommenden Jahr will die Gruppe wieder Marmelade auf dem Ellernfest verkaufen und ein Suppenbuffet organisieren. Wer mithelfen möchte, kann sich bei Birgit Cronenberg unter Telefon  0173/532 14 43 melden.

Sportliche Rasteder: 124 Deutsche Sportabzeichen wurden beim VfL Rastede in der zurückliegenden Saison abgelegt. 26 Personen machten zum ersten Mal mit. Das waren 23 Teilnehmer mehr als im Vorjahr, sagte Dr. Gunna Arend vom VfL-Sportabzeichenteam bei der Aushändigung der Urkunden und Medaillen. Vom Sportabzeichenteam betreut wurden auch die Grundschulen Loy, Kleibrok, Feldbreite und Leuchtenburg. Hier waren 177 Kinder erfolgreich. Darüber hinaus nahmen Sportgruppen aus Rasteder Betrieben teil sowie neun Familien, die mit mindestens drei Sportabzeichen in zwei Generationen die Bedingungen für das Familiensportabzeichen erfüllten.

Viele der Teilnehmer, die Ältesten sind über 80 Jahre alt, sind schon seit Jahren dabei: An der Spitze und zum 51. Mal dabei war Annegret Lehners. Erfolgreich waren ferner Enno Borchers (49), Gerd Cornelsen (49), Walter Backhaus (45), Jutta Lüers (43), Hilde Indorf (40), Johann Lehners (38), Käthe Dose (38), Hildegard Kröger (38), Ursula Neumann (38), Manfred Decker (37), Ingrid Köne (37), Manfred Schander (28), Dirk Hillmer (27), Horst Laue (25), Hildegard Hehemeyer (23), Detlef Ritter (22), Jutta Nietzwecki (21), Holger Lehners (21), Uwe Tapken (21) und Frauke Lehners (20).

Noch nicht ausgehändigte Urkunden und Medaillen liegen in der VfL-Geschäftsstelle zur Abholung bereit.

Von den reibungslosen Abläufen und den hohen Standards des jungen Unternehmens Offshore Response & Safety (ORS) überzeugte sich der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Thümler mit dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU Rastede, Kai Küpperbusch. „Es ist sehr überzeugend, mit wie viel Engagement das Team von ORS zum Marktführer bei der Rettung im Offshore-Einsatz innerhalb von wenigen Jahren geworden ist“, so Thümler.

Projektmanager Daniel Löwe präsentierte das Unternehmen und beeindruckte mit Zahlen: „Von der Alarmierung bis zur Ankunft beim Notfall auf hoher See vergehen maximal 70 Minuten.“ Von den etwa 400 Einsätzen seit der Gründung im Jahr 2011 musste der Hubschrauber des Partners Wiking Helikopter Service, der in Wilhelmshaven stationiert ist, „nur“ jedes vierte Mal rausfliegen. Die anderen Einsätze konnten dank Telemedizin aus der Ferne gelöst werden.

Mit einem Offshore-Windpark habe man vor fünf Jahren angefangen, mittlerweile betreut ORS die großen Energiekunden. Die sieben Mitarbeiter koordinieren die Notfallrettung für acht Windparks.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.