• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Spitzenteams patzen auf eigenen Plätzen

09.11.2015

Ammerland Die Patzer der Konkurrenz hat der VfL Edewecht in der Fußball-Kreisklasse genutzt und die Führung übernommen. Rastede, Wiefelstede und Wahnbek ließen die Punkte liegen.

SG Elmendorf/Gristede - VfL Edewecht 1:4 (1:2). Die Gäste gingen bereits in der 10. Minute durch Alvis Pakalow in Führung, die Kai-Uwe Niemann nur zehn Minuten später aber ausgleichen konnte. Auf dem gut bespielbaren Rasen in Gristede gelang Thorben Stillhahn in der 36. Minute die erneute Führung für die Gäste. Nach der Pause genügten dem VfL fünf starke Minuten, um die Partie zu entscheiden. Erst war es erneut Stillhahn, der mit dem 3:1 in der 51. Minute die Weichen auf Sieg stellte, fünf Minuten später entschied Jorrit Nagel per Strafstoß die Partie.

Fußball-Statistik

1. Kreisklasse, Männer

SG Elmendorf/Gristede - VfL Edewecht 1:4 (1:2)

Tore: 0:1 Pakalow (10.), 1:1 Niemann (20.), 1:2/1:3 Stillahn (36./51.), 1:4 Nagel (56./FE)

SVE Wiefelstede - SV Loy 2:2 (0:0)

FC Rastede II - FC Viktoria Scheps 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Hilgen (60.), 1:1 Hein (66.), 1:2 Schremser (90.+2)

SG Süddorf-Edewechterdamm/Husbäke - TV Apen 2:1 (0:0)

Tore: 1:0 Damschke (49.), 2:0 Beitinger (69.), 2:1 Precht (80.)

TuS Wahnbek - TuS Vorwärts Augustfehn 3:4 (2:2)

Tore: 0:1/0:2 de Vries (20./24.), 1:2/2:2 Feldkamp (26./33), 3:2 Janssen (52.), 3:3 Schmidt (60.), 3:4 Weber (66.)

FC Rastede II - FC Viktoria Scheps 1:2 (0:0). Scheps stürzte den Tabellenführer in der Nachspielzeit vom Thron. Nach torloser erster Hälfte brachte Christian Hilger die Gäste in Führung. Sebastian Hein konnte in der 66. Minute jedoch ausgleichen. Als alle sich auf dem Sportplatz scheinbar schon mit dem Remis abgefunden hatten, traf Andrei Schremser zum 1:2.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVE Wiefelstede - SV Loy 2:2 (0:0). Auch im dritten Heimspiel in Folge gelang den Wiefelstedern kein Heimsieg. Dabei verspielte die Mannschaft einen 2:0-Vorsprung noch leichtfertig. Überraschend kamen die sonst eher defensiv aufgestellten Gäste zum Anschlusstreffer, per direkt verwandeltem Freistoß gelang Loy sogar der Ausgleich. Nachdem beide Seiten nach Platzverweisen einen Spieler weniger auf dem Rasen hatten, ließen sich die Gäste, die den Abstiegsplatz vorerst verlassen, den einen Punkt nicht mehr nehmen.

SG Süddorf-Edewechterdamm/Husbäke - TV Apen 2:1 (0:0). Mehr Mühe als erwartet hatten die Gastgeber mit dem Tabellenschlusslicht aus Apen. Per Elfmeter brachte Eike Damschke die Gastgeber in Führung, in der 69. Minute baute Franz Beitinger den Vorsprung auf 2:0 aus. Doch die Gäste gaben sich nicht auf und kamen in der Schlussphase noch einmal in Schlagdistanz. Mehr als zum 1:2-Anschlusstreffer von Markus Precht sollte es für den Tabellenletzten nicht reichen.

TuS Wahnbek - TuS Vorwärts Augustfehn 3:4 (2:2). In der offensiv geführten Partie bewiesen die Augustfehner die besseren Nerven, weil sie ihre Torchancen effektiver nutzten. Dem ersten Durchgang drückten Eike de Vries (Augustfehn) und Ayronit Feldkamp (Wahnbek) jeweils mit einem Doppelpack ihren Stempel auf. Durch einen Treffer von Kevin Patrik Janssen gelang es den Gastgebern nach 52 Minuten sogar, die Partie zu drehen. Dann ließen die Augustfehner aber ihre Stärke aufblitzen. Wilke Schmidt und Jan Weber machten die Auswärtssieg schließlich zwischen der 60. und 66. Minute perfekt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.