• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Friesensport: Spohle und Haarenstroth feiern FKV-Titelgewinn

26.04.2017

Ammerland Bei drei Starts erreichten die Ammerländer Boßelteams bei den Titelkämpfen des Friesischen Klootschießerverbandes (FKV) zweimal den Titel. Die Männer V aus Haarenstroth und die Frauen IV aus Spohle setzten sich als Vertreter des Landesverbandes Oldenburg gegen ihre Konkurrenten aus Ostfriesland durch und konnten sich die höchste Krone im Boßelsport aufsetzen. Lediglich die Männer II aus Westerscheps waren gegen Seriensieger Pfalzdorf chancenlos.

Auf den Strecken des Kreisverbands Stadland waren es erneut meist die Ostfriesen, die sich die FKV-Titel schnappten. 13 der 19 ausgespielten Meistertitel gingen an die Ostfriesen. Zwei der sechs Oldenburger Titel gingen ins Ammerland.

Bei den Frauen IV trat Spohle gegen den Titelverteidiger Spekendorf an. Bei der Wende konnten die Ammerländerinnen ein Plus von einem Wurf vorweisen. Im zweiten Abschnitt bauten die Spohlerinnen ihre Vorsprung auf drei Wurf aus und konnten den Sieg feiern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die Männer V, Altersklasse 65+, aus Haarenstroth feierten einen Start-Ziel-Sieg. Bis zur Wende hatten die Ammerländer einen Ein-Wurf-Vorsprung vor den Kontrahenten aus Westeraccum herausgespielt. Im Ziel lagen die Ammerländer mit zwei Schoet deutlich in Führung und freuten sich über den Titel.

Chancenlos hingegen waren die Männer II, 45 Jahre und älter, aus Westerscheps im Duell gegen Pfalzdorf. Der Serienmeister, der im Vorjahr Halsbek besiegt hatte, machte auch vor dem nächsten Ammerländer Gegner keinen Halt. Gleich mit 15 Schoet hatten die Westerschepser das Nachsehen. Pfalzdorf führte mit der Holz (vier Wurf) und der Gummi (zwei Wurf) bereits zur Wende deutlich. Am Ende wurde das Ergebnis ein Debakel für die Ammerländer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.