• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Friesensport: Spohle will sich verbessern

24.09.2015

Ammerland Auch die Boßelfrauen starten an diesem Wochenende in die neue Spielzeit. In der Landesliga will sich das Team aus Spohle verbessern.

Anders als in der Vorsaison wird es wohl keine „Zwei-Klassen-Gesellschaft“ ohne Mittelfeld geben. Großer Favorit auf den Titel ist erneut Schweinebrück. Dahinter kämpfen Krezuzmoor, Reitland und Spohle um die weiteren Plätze.

Die Spohler müssen auf die bisherigen Stammwerferinnen Kirsten Hemme und Gaby Siemen-Ehlers verzichten. Als gute Verstärkung haben sich bisher Kira Müller und Tomke Mahn empfohlen. Mannschaftsführerin Maja Möhlmann gibt sich kämpferisch: „Wir wollen oben mitmischen und uns nicht wieder mit Platz vier, durch das schlechtere Schoetverhältnis, zufrieden geben.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für da Team aus Sandelermöns geht es nach Aussage von Andrea Fitze um den Klassenerhalt. Unverändert starten auch die Spielerinnen aus Haarenstroth in die Saison. Mannschaftsführerin Wiebke Schröder ruft den Klassenerhalt als Saisonziel aus. Neu in der Landesliga ist das Team Roggenmoor/Klauhörne dabei. Der Aufsteiger tritt in der Meisterschaftsbesetzung an und gibt sich selbstbewusst. „Der Klassenhalt ist das Ziel. Wir können aber auch einen Mittelfeldplatz erreichen“, sagt Mannschaftsführerin Bianca Schliep.

In der Bezirksliga will Absteiger Westerscheps gleich wieder oben mitspielen. In der Vorsaison sah es lange nach einem Durchmarsch vom Neuling Delfshausen aus. Diese Leistungen wollen die Ammerländerinnen erneut abrufen. Die weitere Reihenfolge in der vergangenen Saison lautete Halsbek, Bockhorn, Zetel/Osterende und Schweinebrück II. Neu dabei sind die Aufsteiger Bredehorn und Waddens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.