• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Sportler werben um die Gunst der Fans

18.01.2014

Ammerland Auch die 16. Sportlerwahl im Ammerland wird getragen von der bewährten Zusammenarbeit von Kreissportbund und NWZ . Die Vorauswahl der Kandidaten wurde getroffen, jetzt sind die Leser am Zug. Bis zum Einsendeschluss am 19. Februar besteht die Möglichkeit, seine Stimme abzugeben. Im vergangenen Jahr gewannen die Schützin Jara Hasselder vom SV Godensholt, der Volleyballer Moritz Döpke von der VSG Ammerland und die Tennis-Frauenmannschaft vom SV Eintracht Wiefelstede.

Bei den Sportlerinnen gibt es zwei alte Bekannte und vier neue Kandidatinnen:
Hannelore Bolte war bereits einmal im Jahre 2008 aufgestellt. Nach wie vor zeigt sie sich als sehr treffsicher und belegte bei den verschiedenen Meisterschaften vordere Platzierungen.

Ebenso verhält es sich mit der Tischtennis-Seniorin vom TV Apen, Irmgard Neumann, die 2006 sogar Sportlerin des Jahres wurde. Im vergangenen Jahr nahm sie an den deutschen Tischtennis-Seniorentitelkämpfen und an den Europameisterschaften teil.

Wiebke Bunjes spielt seit ihrer Jugend Badminton beim TV Metjendorf. Neben vielen Einzelerfolgen schaffte sie auch den Sprung in die erste Mannschaft der Metjendorfer, die in der Niedersachsen-Bremen-Liga spielen. Im vergangenen Jahr verpasste das Team nur knapp den Aufstieg in die Regionalliga.

Den Aufstieg in die Landesliga erreichten die Fußballerinnen vom TuS Westerloy. Mit ihren 46 Toren in der Saison hatte die Stürmerin Marie Lücke daran großen Anteil.

Annika Niemeier vom Tennis-Team des SVE Wiefelstede wurde im vergangenen Jahr neben ihren Erfolgen im Team auch Regionsmeisterin.

Bianca Töbermann, Boßelerin vom KBV Roggenmoor-Klauhörn, verbuchte mit ihrem dritten Platz bei den FKV-Meisterschaften der Damen einen großen Erfolg.

Bei den Männern wurden sechs neue Kandidaten aufgestellt: Jens Beintken vom SV Friedrichsfehn wurde zweifacher Niedersachsenmeister bei den Männern M-30 in der Leichtathletik.

Auch Tennisspieler Jens Gebken vom Rasteder TC legte sich im vergangenen Jahr ordentlich ins Zeug. Unter anderem wurde er in der Klasse M-50 niedersächsischer Vizemeister.

An den deutschen Meisterschaften nahm Schachtalent Tom Peters teil. Er gehört zu den Schwarzen Springern Bad Zwischenahn.

Marco Klockgether von der DLRG Rastede holte eine Bronzemedaille bei den Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen.

Malte Prietz, Leichtathlet von der TSG Westerstede, lief im vergangenen Jahr allen davon. Über die 400-Meter-Strecke wurde der 17-Jährige in 50,65 Sekunden sogar Niedersachsenmeister.

Schon seit langer Zeit ist Hendrik Rüdebusch im Boßeln und Klootschießen vorne mit dabei. Er holte sich im vergangenen Jahr unter anderem den Landestitel.

Manfred Hollmann
Lokalsport
Redaktion Westerstede
Tel:
04488 9988 2610

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.