• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Sportlicher Spaß beim „Spiel ohne Grenzen“

17.07.2012

ELMENDORF Kraft, Ausdauer, Kondition und Geschick waren beim „Dörpsfest“ auf dem Sportplatz in Elmendorf gefragt. Der Ortsbürgerverein Elmendorf-Helle hatte am Sonnabend zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Elmendorf, dem Boßelerverein Langebrügge sowie dem TV Elmendorf dort zu einem „Spiel ohne Grenzen“ eingeladen.

Zwölf Mannschaften mussten sich an diesem Nachmittag sieben unterschiedlichen Aufgaben stellen: Bälle sollten zum Beispiel auf Tabletts balanciert oder durch einen Wasserstrahl bugsiert werden. Die Mannschaften zogen Paletten auf Rundhölzern über die Bahnen und mussten möglichst dünne Baumscheiben aussägen.

Die Beteiligten hatten – bei allem Ehrgeiz – vor allem viel Spaß an dem Mehrkampf. Neben vier Jugendmannschaften gingen beim „Spiel ohne Grenzen“ auch acht Erwachsenenteams an den Start.

Zu ihnen gehörte auch ein Team der Schwimmabteilung des VfL Bad Zwischenahn. Die acht Teilnehmer, angeführt von der Trainerin Helma Sutcliffe, hatten sich noch kurzfristig zur Teilnahme entschlossen. Nicht alles funktionierte bei den Spielen nach Wunsch. „Beim Balancieren der Bälle auf einer Schubkarre hatten wir einige Schwierigkeiten“, erklärte Joachim Guth von der Gruppe. „Auch beim Ballspritzen lief es wohl nicht ganz so gut.“ Dafür zogen sie die Palette auf den Rundhölzern in der vorgeschriebenen Zeit fast 50 Meter weit.

Natürlich stand für die Mannschaft der Spaß im Mittelpunkt. „Wäre er nicht da, wären wir nicht hier“, erklärte Guth. Gleichzeitig sollte mit der Teilnahme an diesem Spielfest das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt werden.

Mit der Beteiligung war Hans-Dieter Hedemann, Vorsitzender des Ortsbürgervereins, sehr zufrieden. „Dieses Mal nahmen mehr Mannschaften als bei der vergangenen Veranstaltung teil“, stellte er fest. Den Wanderpokal durfte er am Ende an die Mannschaft Rakete aus Elmendorf überreichen. Zweite wurde die Ü-40-Gruppe des TV Elmendorf und Dritte die Papaya-Crew Helle. Bei den Jugendlichen gewann die Konfi-Gruppe 1 vor der Konfi-Gruppe 2. Auf dem dritten Platz folgte die Stamers Hoop Jugend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.