• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Oberliga: SSV glückt Rache für Pokal-Aus

26.10.2015

Jeddeloh Ii Die erste Heimniederlage der Saison hat bei den Oberliga-Fußballern des SSV Jeddeloh scheinbar keine Nachwirkungen gefordert. Die Spieler von Trainer Olaf Blancke zeigten beim 3:2 (2:0)-Erfolg beim SC Spelle-Venhaus die richtige Reaktion auf die 0:1-Pleite in der Vorwoche gegen die FT Braunschweig in der heimischen 53-Acht-Arena. Mit dem Sieg verteidigten die Ammerländer den vierten Tabellenplatz (21 Punkte).

„Es war der erwartet heiße Tanz mit dem bessere Ende für uns“, freute sich Blancke, der in der effizienten Chancenauswertung seiner Mannschaft den Schlüssel zum Auswärtssieg sah. Darauf, dass es in der Schlussphase allerdings noch einmal richtig eng wurde, hätte der Jeddeloher Trainer durchaus verzichten können: „Da sind wir ganz schön auf dem Zahnfleisch gegangen. Wir haben uns das nötige Quäntchen Glück, um den Vorsprung über die Zeit zu bringen, aber heute auch erarbeitet.“

Im Juni hatten die Jeddeloher noch im Niedersachsen-Pokal im Duell mit den Emsländern das Nachsehen gehabt. Beim zweiten Aufeinandertreffen an der Venhauser Straße stellten die Ammerländer die Weichen schon früh auf drei Punkte. Es dauerte keine vier Minuten, ehe Mario Fredehorst die Gäste jubeln ließ. Aus 13 Metern ließ er Michael Gellhaus im SC-Tor keine Chance. Rund eine halbe Stunde später gelang dem SSV fast eine Kopie des ersten Tores. Dieses Mal wurde Julian Bennert freigespielt, der den Ball zum 2:0 in die Torecke schoss.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ansonsten hätten aber die Gastgeber die besseren Chancen gehabt, betonte Blancke. Seine Mannschaft habe aber kämpferisch gut dagegengehalten und den Vorsprung gut genutzt.

Schließlich war es Bennerts zweiter Treffer in der 81. Minute, der die furiose Schlussphase einleitete. Aus dem Gewühl behielt der Torjäger die Ruhe und schob zum 3:0 ein. Nur wenige Augenblicke später hätte dann Keven Oltmer die Partie endgültig entscheiden können. Der Angreifer wurde im Strafraum gefoult, Schiedsrichter Moritz Geweke zeigte auf den Punkt. Oltmer wollte es jedoch zu genau machen und traf nur den Pfosten.

Das war für die Gäste der nötige Wachmacher. In der 89. Minute leitete Florian Hoff die Aufholjagd der Emsländer ein. Als dann Stefan Raming-Freesen in der Nachspielzeit auf 3:2 verkürzte, begann bei den Ammerländern das Zittern. Der Ausgleichstreffer sollte jedoch nicht mehr fallen. Stattdessen mussten die Gastgeber die Partie nach der Roten Karte gegen den Torschützen Hoff mit zehn Feldspielern beenden.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.