• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

SVE beseitigt letzte Zweifel

27.05.2016

Rastede /Wiefelstede Kurz vor dem Ende der langen Bezirksliga-Saison gab es für beide Ammerländer Teams Grund zur Freude. Sowohl die Fußballer des SVE Wiefelstede als auch die Kicker des FC Rastede konnten am Mittwochabend Siege einfahren.

TV Esenshamm - SV Eintracht Wiefelstede 1:3 (0:1). Mit dem Sieg machten die Wiefelsteder vor der letzten Heimpartie am Freitag gegen den VfL Stenum (Anstoß: 20 Uhr) den Klassenerhalt perfekt. „Da ist bei uns schon richtig Druck abgefallen“, freute sich auch SVE Teammanager Wolfgang Gerve. In einer durchwachsenen Partie zähle unter dem Strich lediglich der Sieg und der Klassenerhalt. „Man hat wieder einmal gemerkt, dass die Mannschaft will, aber ihre Leistung nicht abrufen konnte“, sagte Gerve.

Gegen die bereits abgestiegenen Nordenhamer präsentierten sich die Wiefelsteder trotz der Führung durch Jens Lübben (26. Minute) nicht gefestigt. In der Defensive boten sich immer wieder große Lücken. Auch in der Offensive verpassten es die Ammerländer, die Partie vorzeitig zu entschieden. Gleich mehrere gute Situationen wurden in Überzahl nicht gut ausgespielt. Besser machte es dann in der 49. Minute Maik Ebeling, der für das 2:0 sorgte.

Esenshamm konnte durch Sven Bartels noch einmal auf 1:2 verkürzen und hatte anschließend bei einem Lattentreffer Pech. Als dann jedoch Julian Hellbusch in der 74. Minute das 3:1 nachlegte, war die Partie entschieden.

FC Rastede - SV Tur Abdin 2:1 (1:0). Mit einem Sieg verabschiedeten sich die Rasteder von ihren Fans und gleichzeitig von der Sportanlage an der Mühlenstraße. Zur neuen Saison sollen die Bezirksliga-Spiele dann auf der neuen Sportanlage am Köttersweg stattfinden. Besonders Stephan Reinken, der mit zwei Toren maßgeblich am Erfolg gegen die Delmenhorster beteiligt war, zeigte eine starke Partie.

Auch für Trainer Marc Bury war der Sieg ein „krönender Abschluss“ der Saison. „Wir haben wieder einmal viel Aufwand betrieben. Über die Saison gesehen haben die Jungs gemerkt, dass sich dieser Aufwand lohnt. Der nächste Schritt wird jetzt aber noch einmal schwieriger“, betonte Bury, der sich mit dem sechsten Tabellenplatz äußerst zufrieden zeigte.

Gegen Abdin hatten die Löwen mit Ausnahme einer 15-minütigen Schwächephase in der zweiten Hälfte als Lukas-Josef Matta (55.) der Ausgleich per Freistoß gelang, mehr von der Partie. Schon in der ersten Hälfte brachte Reinken die Gastgeber in der 25. Minute in Führung. Elf Minuten vor dem Ende war es dann erneut Reinken, der einen Abpraller im Fallen zum Siegtreffer ins lange Eck schob.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.