• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: SVF erwischt gebrauchten Tag

05.09.2016

Friedrichsfehn Die Fußballerinnen des SV Friedrichsfehn kassierten am Sonntag die erste Niederlage der Saison. Gegen Blau-Weiß Hollage unterlag das Oberliga-Team um Trainer Michael Leverenz mit 2:5 (0:3).

„Wir haben heute leider nicht gezeigt, was wir eigentlich können“, fasste Leverenz die Partie zusammen. Besonders in der ersten Hälfte waren die Friedrichsfehnerinnen überhaupt nicht in der Partie. Hollage profitierte von dem schwachen Zweikampfverhalten und den vielen Fehlpässen im Aufbauspiel des SVF. „Wir hatten überhaupt keinen Zugriff im Mittelfeld“, ärgerte sich Leverenz.

Somit war die Partie eigentlich schon zur Halbzeit entschieden. Katharina-Johanna Jarzyna (24. Minute), Lara Wenning (28.) und Stefanie Gühmann (32.) hatten die Gäste bereits im ersten Durchgang komfortabel in Führung gebracht. Besonders die Art, wie die Gegentore fielen, ärgerte Leverenz: „Das war viel zu einfach. Es war heute leider nicht unser Tag. Wenn wir selbst mit unseren Chancen in Führung gehen, läuft das Spiel vielleicht anders.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Spätestens mit dem 0:4 in der 52. Minute per Strafstoß von Sarah Bockholt war die Partie endgültig entschieden. Josefine Holsten konnte den Rückstand in der 57. Minute zwar noch einmal verkürzen, zu mehr reichte es jedoch nicht. Elf Minute später stellte Gühmann mit dem 1:5 den alten Abstand wieder her, ehe Ester Pannwitz in der 79. Minute den Treffer zum 2:5-Endstand markierte.

„Die Niederlage wollen wir nun schnell abhaken. Wir nehmen den Kopf hoch und bereiten uns jetzt auf unser nächstes Spiel in Ahlerstedt vor“, sagte Leverenz. Am Sonntag bestreiten die Ammerländerinnen dann um 14 Uhr beim SV Ahlerstedt/Ottendorf ihr erstes Auswärtsspiel der Saison.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.