• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Team vom TV Apen II landet zwei Erfolge

06.11.2013

Ammerland Berichte vom Tischtennis in der Kreisliga Ammerland.

TuS Ocholt II – TV Apen II 6:9, TV Apen II – Ekern III 9:5.

Der TV Apen II ist neben den SSV Jeddeloh II die einzige noch verlustpunktfreie Mannschaft der Kreisliga. In dieser Woche kamen die Siege drei und vier hinzu.

Beim TuS Ocholt II hatte die Mannschaft allerdings so ihre Probleme. Darauf deutete der Start zwar nicht hin, als man durch Thomas Becker, Andreas Braun und zwei Doppelsiege mit 4:1 führte. Doch Udo Klausing, Horst Pätzold, Marcel Wilken und Tammo Siems drehten den Rückstand in eine Ocholter Führung. Erneut Braun und Becker sowie Arno Geveke und Sven Kilzer stellten dann aber die Weichen auf Sieg für die Gäste. Wilken machte es mit dem 6:8 noch einmal kurz spannend, Rene Müller vollendete aber zum 6:9 für die Aper.

Gegen den bis dahin ebenfalls noch verlustpunktfreien TuS Ekern III setzten sich die Aper ebenfalls durch. Hier lagen die Aper wiederum zurück – nach dem 2:3 drehte das Team aber durch Geveke, Kilzer, Müller, Braun sowie Andreas Vögel die Partie zum 7:3. Diesen 4-Punkte-Vorsprung konnte Apen bis zum Schluss halten. Geveke und Vögel erzielten die fehlenden Punkte zum Sieg. Kai Brüntjen (2), Patrick Trost und Stefan Harwardt hielten die Gäste lange im Spiel.

TSG Westerstede III – TuS Lehmden 9:3, SSV Jeddeloh III – TuS Lehmden 9:6.

Mit einem Fehlstart ist dagegen der TuS Lehmden in die Saison gestartet. Nach der Niederlage der Vorwoche gab es jetzt zwei weitere Pleiten. Zunächst musste sich die Mannschaft mit 3:9 in Westerstede geschlagen geben. Dabei setzte man sich in den Doppeln durch Lars Bohlken/Thomas Wetter und Bernd Fuhrken/Denny Hoffmann durch, konnte durch Bohlken aber nur noch einen Einzelerfolg folgen lassen. So kamen die Gastgeber am Ende zu einem deutlichen Sieg. Mit Jörg Büsing (2), Wilfried Lindhorst (2), Mike Autsch, Terje Weise, Carlo Grell und Rainer Winter trugen sich alle Spieler der Kreisstädter in die Siegerliste ein.

Auch in Jeddeloh gewann Lehmden die Doppelwertung mit 2:1 und ließ dann noch das 3:1 durch Bohlken folgen. Dieser erzielte anschließend noch seinen zweiten Tagessieg, hinzu kamen zwei Siege von Uwe Bohlen. Alle anderen Einzel gingen an Jeddeloh, bei denen mit Lutz Blank (2), Andreas Claus (2), Carsten Meyer, Magnus Köllermeyer, Christian Reich und Eric Bruns ebenfalls alle Akteure punkten konnten.

TSG Husbäke – SSV Jeddeloh III 9:6.

Weniger Erfolg hatten die Jeddeloher Tischtennisspieler derweil beim Nachbarschaftsduell in Husbäke. Dabei hielt das Team die Partie bis zum 6:6 durch Claus (2), Blank, Bruns, Heino Speckmann sowie das Doppel Claus/Bruns ausgeglichen. Drei 5-Satz-Siege am Stück brachten den Gastgebern aus Husbäke dann aber den Erfolg. Mit Thomas Drees (2), Uwe Eilers, Thomas Denker, Roland Wilkens, Heiko Tapken und Rainer Denker waren alle Husbäker Akteure mindestens einmal siegreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.