• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tennisfrauen starten in Abenteuer Oberliga

30.12.2015

Wiefelstede /Bad Zwischenahn Die ersten Ammerländer Teams haben ihre Wintersaison bereits hinter sich. Ernst wird es dann im Januar für die Tennisfrauen des SV Eintracht Wiefelstede und die Männer des TV GW Bad Zwischenahn.

Nach dem erfolgreichen Jahr 2015 mit zwei Oberliga-Aufstiegen (Winter- und Feldsaison) wollen die Wiefelstederinnen jetzt nachlegen. Zwölf Spielerinnen umfassen die beiden Mannschaften, die in der Ober- und der Verbandsliga starten. „Wir konnten gleich mehrere neue Spielerinnen begrüßen, so dass wir uns dafür entschieden haben, zwei Mannschaften für die Halle zu melden“, erklärt SVE-Trainer Jens Kuhle.

Neu in den Teams sind Alexandra Feldhaus (Löningen), Melina Möller (Delmenhorst) und Lea Kunst (aus dem eigenen Juniorenbereich). Für die Wiefelstederinnen wird es darauf ankommen, die neue Liga kennenzulernen, betont Kuhle: „Natürlich wollen wir oben mitspielen. Wir wollen aber erst einmal schauen, wie die ersten Spiele laufen.“

Den Anfang macht die zweite Mannschaft der Wiefelstederinnen am Sonnabend, 2. Januar, im Heimspiel gegen den TV Sparta 87 Nordhorn in der Verbandsliga. Los geht es um 12 Uhr. In dieser Hallenspielzeit tragen die Wiefelstederinnen ihre Hallenpunktspiele in Ofenerdiek in der Sporthalle am Muttenpotzweg aus. Einen Tag später reist die erste Mannschaft dann nach Braunschweig. Die ersten Duelle gegen den THC II beginnen um 10 Uhr.

Eine Woche länger können sich die Männer des TV GW Bad Zwischenahn auf die Wintersaison vorbereiten. Nach dem Landesliga-Abstieg startet das Team um Mannschaftsführer Jan Wehnemann nun in der Verbandsliga. Wie schon in der vergangenen Spielzeit plagen die Zwischenahner auch in dieser Saison arge Verletzungssorgen. „Der Kader ist bei uns dünn besetzt, sieben Spieler von denen nicht alle hundertprozentig fit sind, bilden den Kern. Daher wollen wir frühzeitig die Klasse halten. Dann schauen wir, was nach oben noch geht“, stapelt Wehnemann erst einmal tief.

Die Zwischenahner starten mit einem Heimspiel am Sonnabend, 9. Januar, um 13 Uhr gegen den TC VfL Osnabrück in die Saison.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.