• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Verbandsklasse: Tennisteam startet mit deutlichem Sieg

08.05.2012

BAD ZWISCHENAHN Die drei höherklassigen Tennisteams vom TV Grün Weiß Bad Zwischenahn begannen die neue Saison. Die Männer landeten einen klaren Sieg, während die Frauen 40 und die Männer 60 zumindest Teilerfolge verbuchten.

Männer, Verbandsklasse. TV Bad Zwischenahn – Rot Weiß Bremen II 5:1.

Die Spieler aus dem Kurort zeigten sich spielerisch den Gästen aus Bremen deutlich überlegen. Lukas Strunk hatte es in seinem Einzel ganz eilig und gewann 6:0, 6:0. Auch Felix John und Jan Wehnemann gewannen jeweils in zwei Durchgängen. Eine Niederlage im Einzel bezog lediglich Torben Klockgether.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In den Doppeln verliefen beide Partien dann sehr spannend. Jan Wehnemann und Torben Klockgether gewannen gegen die Bremer Martens/Hordorf nach 6:2, 3:6 im Matchtiebreak mit 10:7. Ebenfalls in den dritten Durchgang gingen Lukas Strunk und Felix John. Nach 6:3 und 0:6 in den ersten beiden Sätzen gewannen die Zwischenahner dann mit 10:4.

Am 3. Juni kommt es zum Derby zwischen Grün Weiß und dem TV Varel.

Frauen 40, Verbandsliga. TV Bad Zwischenahn – Oldenburger TeV II 3:3.

Am Ende der Begegnung rettete das Doppel Hilke Dierks/Christel Lautenschläger den Punktgewinn für die Zwischenahnerinnen. In einer spannenden Partie gewann das Duo mit 6:4, 4:6 und dann 10:5 im Match-Tiebreak. Damit hieß es unentschieden 3:3. Das Doppel Susanne Kosmis/Iris Couvreur hatte nebenan mit 1:6 und 0:6 verloren.

Bereits in den Einzeln verlief die Partie ausgeglichen. Für die Zwischenahnerinnen gewannen Iris Couvreur mit 6:2, 6:0 und Hilke Dierks mit 6:1, 6:2. Susanne Kosmis (2:6, 0:6) und Christel Lautenschläger (2:6, 6:4, 5:10) unterlagen. Damit hieß es 2:2 nach den Einzelspielen.

Männer 60, Landesliga. SF Lechtingen – TV Bad Zwischenahn 3:3.

Trotz Spiel- und Satzvorteilen für die Ammerländer ging die Partie letztlich unentschieden aus. Heino Haake (6:3, 6:1) und Wolfgang Oberländer (6:3, 6:3) gewannen ihre Einzel jeweils deutlich in zwei Sätzen. Aber Kalle Prahm und Jürgen Neubacher unterlagen jeweils im Tiebreak des dritten Satzes. Die Zwischenahner verpassten somit eine Vorentscheidung zu ihren Gunsten. Es hieß 2:2 vor den beiden Doppeln.

Hier kam es ebenfalls zu knappen Resultaten: Heino Haake/Karl-Heinz Prahm verloren mit 7:6, 4:6 und 9:11. Wolfgang Oberländer/Werner Thormählen gewannen 2:6, 6:0 und 10:6. Letztlich waren die Ammerländer über den Teilerfolg nicht unzufrieden. Am 13. Mai steht das erste Heimspiel für die Mannschaft an. Gegner ist dann um 10 Uhr der TV Süd Bremen II.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.