• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 23 Minuten.

Nach Lkw-Unfall
A1 bei Ahlhorn Richtung Bremen gesperrt

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Topspiel steigt in Augustfehn

22.04.2016

Ammerland Nach den zwei Nachholpartien unter der Woche steht am Freitag bereits der komplette 22. Spieltag in der Fußball-Kreisklasse an. Verfolger Augustfehn will dabei Tabellenführer Edewecht ärgern. Alle Partie werden um 19.30 Uhr angepfiffen, lediglich die Begegnung der SG Süddorf-Edewechterdamm/Husbäke gegen Wahnbek beginnt eine halbe Stunde später.

TuS Vorwärts Augustfehn - VfL Edewecht. Die Augustfehner sind eine der Überraschungen der Saison. Mit einem Sieg könnte der TuS bis auf einen Punkt an Tabellenführer Edewecht heranrücken. Der VfL muss nach der Niederlage gegen Rastede zeigen, dass er auch in Topspielen die Nerven bewahren kann.

FC Viktoria Scheps - SV Loy. Eine abgezockte Chancenverwertung sicherte den Gastgebern unter der Woche einen knappen 2:1-Sieg. Gegen Loy dürfte der FC Favorit sein. Die dringend im Abstiegskampf benötigten Punkte werden die Loyer jedoch nicht abschenken.

SV Friedrichsfehn - FC Rastede II. Nach drei sieglosen Partien in Folge wollen die Friedrichsfehner wieder dreifach punkten. Doch auch die Rasteder, denen bereits ein Unentschieden reichen würde, um wieder auf Platz eins zu springen, werden nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Edewecht selbstbewusst antreten.

SG Elmendorf/Gristede - SVE Wiefelstede II. Die SG muss zeigen, wie sie die Niederlage gegen Ocholt nach langer Siegesserie verdaut hat. Die Wiefelsteder hingegen müssen nach durchwachsener Rückrunde aufpassen, nicht tiefer abzurutschen.

TV Apen - TuS Ocholt. Für das Schlusslicht dürfte der Abstieg kaum noch zu verhindern sein. Besonders gegen die zuletzt stark aufspielenden Ocholter dürfte ein Punktgewinn schwierig werden.

TuS Westerloy - SG Halsbek. Erneut treffen die Westerloyer auf einen Abstiegskandidaten. Da ihre Partie unter der Woche ausfiel, dürfte der TuS ausgeruht in das nächste Heimspiel gehen.

SG Süddorf-Edewechterdamm/Husbäke - TuS Wahnbek. Wollen die Wahnbeker in der Spitzengruppe bleiben, ist ein Sieg Pflicht. Bei der SG dürfte nach der Pleite gegen Scheps unter der Woche vor allem an der Chancenverwertung gearbeitet worden sein.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.