• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Torwart Schulte erzielt Treffer mit dem Abschlag

04.09.2006

AMMERLAND AMMERLAND/MO - Eine weiße Weste behalten die Reserve-Mannschaften in der ersten Fußball-Kreisklasse: Jeddeloh, Metjendorf und Wiefelstede feierten Siege. Die erste Punkte holten hingegen die Teams von Lehmden II und Loy.

TV Metjendorf II – VfL Edewecht 4:2 (1:1). Tore: 1:0 Tönnebön (7., Foulelfmeter), 1:1 Fellenberg (17.), 2:1 Helm (52.), 3:1 Schulte (62.), 3:2 Sander (70.), 4:2 C. Brunken (89.). Das Tor des Spieltages erzielte Metjendorfs Schlussmann Hendrik Schulte, der mit einem Abschlag über das gesamte Spielfeld erfolgreich war. Der Ball setzte vor seinem Kontrahenten im VfL-Tor auf, der unglücklich wegrutschte, sich dabei verletzte und hilflos mit ansehen musste, wie der Ball zum 3:1 im Tor landete. Die Edewechter hätten dabei in der ersten Hälfte in Führung gehen können, vergaben aber beste Einschussmöglichkeiten. So konnten die Gastgeber nach dem Wechsel die Partie an sich reißen und gewannen verdient.

SSV Jeddeloh II – VfL Zwischenahn 6:4 (2:0). Tore: 1:0 Schuhknecht (22.), 2:0 Sander (29.), 2:1 (47.), 2:2 Heuer (50., Eigentor), 2:3 (52.), 3:3, 4:3 Blancke (55., 60.), 5:3 Sander (62.), 5:4 (65.), 6:4 Heuer (90.). Die vielen Tore waren Indiz für zwei schwache Abwehrreihen. Die Zwischenahner, die seit der 40. Minute in Unterzahl spielten, drehten die Begegnung zeitweise zu ihren Gunsten. Doch gegen den Sturmlauf des SSV am Ende war man ohne Chance.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Wiefelstede II – FSV Westerstede 1:0 (0:0). Tor: 1:0 (52., Eigentor). Ein unglückliches Eigentor besiegelte eine noch unglücklichere Niederlage für die Westerstede, die immer noch auf den ersten Saisonsieg warten. Steusloff traf nach einem Sololauf nur den Pfosten und von dort prallte der Ball gegen einen FSV-Spieler, der ins eigene Tor vollendete. Anschließend hätte Rogge für die Eintracht erhöhen können. Die letzte halbe Stunde gehörte den Gästen, die in der 65. Minute Pech hatten, als erst der Wiefelsteder Schlussmann in letzter Not rettete und der Nachschuss von einem Eintracht-Spieler auf der Linie abgeblockt wird. Mit viel Glück retteten die Wiefelsteder den Sieg über die Zeit.

TuS OfenTuS Wahnbek 1:1 (1:1). Tore: 1:0 Hausschild (18.), 1:1 Rose (19.). Zwei gute Abwehrreihen dominierten das Geschehen und ließen nur ganz wenige Torchancen zu. Mit dem Ergebnis konnten beide Teams gut leben.

SV FriedrichsfehnSV Loy 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Brumund (35.), 1:1 Blohm (52.), 1:2 Hinkelmann (58.). Völlig überraschend entführten die bisher sieglosen Loyer drei Punkte aus Friedrichsfehn. Den kampfstarken Gegner hatten die Friedrichsfehner lange Zeit unterschätzt und konnten erst in der zweiten Hälfte den nötigen Druck aufbauen. Torchancen blieben aber größtenteils aus, so dass die Loyer nicht unverdient den Platz als Sieger verließen.

TuS OcholtTuS Lehmden II 2:3 Durch Tore von Gertjejansen (13.) und Stieg (16.) führten die Ocholter zuächst 2:0. Das Team bot eine starke erste Hälfte. Nach der Pause aber drehten die erfahrenen Lehmder das Match um. Ocholt spielte in der zweiten Hälfte zu fehlerhaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.