• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Pferdesport: Traum vom Titel wird wahr

04.07.2017

Westerstede Wenn alle Sportler mit einem Lächeln den Turnierplatz nach einem langen, anstrengenden Wochenende verlassen, ist das das größte Lob für das Organisationsteam. „Wir würden uns freuen, wenn der Bundeswettbewerb noch öfter hier bei euch stattfinden wird“, hatte eine Trainerin aus dem Landesverband Westfalen gesagt und damit Silke Meyer und dem Ammerländer Reitclub (ARC) noch einmal bestärkt. „Alles hat wunderbar geklappt, trotz des Wetters, das nicht an allen Tagen immer optimal war“, freute sich Meyer. Dennoch hatte das Vielseitigkeitsturnier des Ammerländer Reitclubs allen Beteiligten großen Spaß gemacht.

Doch nicht nur im sportlichen Wettkampf hatten sich die Teilnehmer aus den zwölf Verbandsbereichen besser kennen gelernt. Auch am Länderabend am Samstag hatten die Sportler viel Spaß. „Die Kinder haben ordentlich gefeiert, gelacht und getanzt, eine tolle Sache“, befand auch Silke Meyer.

Gefeiert werden konnte aus Sicht der Ammerländer auch bei der Siegerehrung ordentlich. Das Team Weser-Ems II, in dem auch Jelte Merit Meyer und Swaantje Herlyn vom ARC starteten, konnte sich am Ende hauchdünn den Titel des Wettbewerbs der Goldenen Schärpe für Pferde sichern. Vor allem der gute Geländeritt hatte den Lokalmatadoren, bei denen auch Eske Schierhold, Hilka Siebens und Marie Melzer mitritten, zum Sieg verholfen. Nach den beiden Teams aus Westfalen kam die Auswahl Weser-Ems I mit Natalie Behrends, Marten-Louis Phillip, Friederike Meyer Hullmann, Nele Heimbrock und Julia Logemann ins Ziel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Einzelwertung, für die ebenfalls Prüfungen der Klasse E aus Dressur, Stil-Springen, Stil-Geländeritt, Theorie und Vormustern abgelegt werden mussten, wurde die Konkurrenz in zwei Abteilungen geteilt. In der ersten Abteilung hatte Natalie Behrends aus Ihlow (Weser-Ems II) mit 0,1 Punkten Vorsprung am Ende vor Paula Wolters (Westfalen II) die Nase vorn. Swaantje Herlyn landete auf Platz acht.

Die zweite Abteilung entschied Lynn Reher aus Telgte für sich. Mit 125,4 Punkten verwies sie Eske Schierhold aus Wardenburg (122,8) und die beste Geländereiterin der Abteilung, Jelte Merit Meyer aus Westerstede (122,7), auf die Plätze zwei und drei.

Neben dem Wettbewerb der Goldenen Schärpe wurden auch bereits die Kreismeister der Vielseitigkeit in den Klassen A und E ermittelt. Dort teilten die Starter des Ammerländer RC die Podestplatzierungen unter sich auf. In der A-Konkurrenz setzte sich Miriam Conrad vor Cathleen Doyen-Waldecker und Janet Sanders durch. Die Kombinierte E-Wertung gewann Malin Heinemann vor Sharon Fischer und Saskia Esping. Bereits am Donnerstag hatte Olympia-Siegerin Sandra Auffarth aus Ganderkesee beide Geländepferdeprüfungen der Klassen A** und L gewinnen können.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.