• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Treffsichere Jäger

07.07.2017

Für die Waidmänner der Hegeringe Jade und Rastede-Nord stand das jährliche Vergleichsschießen an. Auf dem Schießstand in Conneforde wurden die Tontauben-Disziplinen Trap und Skeet geschossen. Auf die Wildscheiben Bock, Fuchs und stehender Überläufer wurde mit dem Kleinkaliber auf dem Stand in Jaderberg geschossen.

In Jaderberg fand der gemütliche Abschluss mit dem Grillen und der Siegerehrung statt. Insgesamt 29 Schützen, Jade (11), Rastede-Nord (18) nahmen am Wettkampf teil. Von jedem Hegering kamen die zehn Besten in die Wertung.

Die Schießleiter Jan-Dirk Hecht (Jade) und Jens Janßen (Rastede) waren für den Ablauf zuständig. Der stellvertretende Hegeringsleiter von Rastede-Nord, Ulf Wemken, nahm die Siegerehrung vor. Diesmal mit einer kleinen Wachablösung. Nach den Erfolgen der Jader in den Vorjahren siegte Rastede-Nord nur mit 4 Punkten Vorsprung und stemmte die Wanderplakette in die Höhe. Die Schützen des Hegering Rastede-Nord kamen auf 2151 Punkte und die Jader auf 2147 Punkte.

Die jeweils drei besten Schützen waren: Tauben: 1. Lutz Wemken, Rastede 28/4 Tauben, bedeutet 28 Tauben getroffen, 4 davon mit dem 2. Versuch. 2. Jan-Dirk Hecht, Jade 27/4 Tauben, 3. Rainer Gramberg, Jade, 26/2 Tauben. Kugel: Jan-Dirk Hecht, Jade, 142 Ringe, 2. Kurt Engel, Jade, 140 Ringe, 3. Jan Wemken, Rastede 137 Ringe. Gesamtwertung: 1. Jan-Dirk Hecht, 277 Punkte, 2. Rainer Gramberg 266 Punkte, 3. Ulf Wemken, Rastede 137 Punkte.

Im Prater blühten wieder die Bäume, davon konnten sich die Mitglieder des Rasteder Vereins Hauswirtschaft bei ihrem Wienbesuch überzeugen: „Bei schönstem Sonnenschein stimmte auf dieser Fahrt einfach alles“, berichtet Vorsitzende Friedegund Reiners.

Führungen durch Schloss Schönbrunn mit den Sissi-Gemächern, durch den Stephansdom, die Hofreitschule mit ihren Lipizzanern, den Musikverein (besonders interessant) und eigene Erkundungen wie der Besuch im Café Sacher setzten neue Schwerpunkte der Kurzreisen des Vereins für effektive Haushaltsführung, so Reiners.

In Simmering beim Heurigen saßen die Teilnehmer unter großen blühenden Kastanien. Auch ein Ausflug in die Umgebung Wiens, in den Wiener Wald, durfte nicht fehlen. Auf einer abseits gelegenen „Hütte” gab es unter anderem selbst gebackenen, warmen Apfelstrudel.

Mit einem schokoladigen Zwischenstopp und einem Abstecher zur Nürnberger Burg endete diese Reise nach sieben Tagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.