• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

TSG freut sich auf Premiere

30.10.2015

Westerstede An diesem Sonnabend ab 14 Uhr bestreiten die Oberliga-Volleyballerinnen der TSG Westerstede ihren ersten Heimspieltag. Dabei empfangen sie zunächst die zweite Mannschaft des Zweitligisten TV Eiche Horn aus Bremen und anschließend BW Emden-Borssum in der Robert-Dannemann-Halle in Westerstede.

Die Westerstederinnen sind mit einer Niederlage und einem Sieg in die Saison gestartet. „Die ersten Spieltage haben gezeigt, dass die Liga in dieser Saison sehr ausgeglichen ist“, berichtet TSG-Trainer Moritz Döpke. Die Gäste aus Bremen haben bisher eines ihrer drei Saisonspiele gewonnen und liegen punktgleich mit den TSG-Frauen auf dem sechsten Tabellenplatz. „Eiche Horn ist als Aufsteiger sehr ordentlich in die Saison gestartet. Ich denke, uns erwartet eine Mannschaft, die die Euphorie des Aufstiegs in die neue Saison gerettet hat“, lobt Döpke die Gäste und erwartet ein spannendes Duell auf Augenhöhe.

Dabei ist er aber überzeugt, dass sein Team alle Möglichkeiten hat, das Feld als Sieger zu verlassen: „Wir müssen uns ganz sicher nicht verstecken. Wenn wir unsere Leistung abliefern, können wir das Spiel ganz sicher gewinnen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Partie des Tages empfangen die Westerstederinnen Tabellenführer BW Emden-Borssum, der wie schon in der vergangenen Saison zu den Spitzenteams der Liga zählt. Drei klaren Siegen steht eine Niederlage gegenüber und aus dieser zieht Döpke einigen Optimismus: „Das zeigt, dass auch Borssum nicht unschlagbar ist. Wir sind zwar vielleicht der Außenseiter in dieser Partie, aber wir werden alles tun, um den Favoriten zu ärgern.“

Wie der Kader der TSG-Frauen beim Heimspieltag aufgestellt sein wird, entscheidet sich wohl erst am Sonnabend. „Ich hoffe, dass bis Sonnabend alle Spielerinnen wieder fit sind und wir mit unserem kompletten Kader in den Spieltag gehen können“, so der Trainer, dem dann elf Spielerinnen zur Verfügeng stehen würden.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.