• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

1. Kreisklasse: TuS Augustfehn verliert Torwart und Spiel

11.03.2013

Ammerland In der 1. Fußball-Kreisklasse fand am Freitagabend das Derby zwischen dem TV Apen und dem TuS Augustfehn statt.

TV Apen - TuS Augustfehn 5:2

Apen ging nach einem Abwehrfehler früh in Führung und profitierte vom Feldverweis gegen Augustfehns Schlussmann Thorben Smit wegen Handspiels außerhalb des Strafraums. Mit dem Pausenpfiff traf Bruns zum 2:0. Koppke und Kolbe schraubten innerhalb von drei Minuten das Ergebnis auf 4:0. Der Gast verkürzte zwar noch auf 2:4, brachte Apen aber zu keinem Zeitpunkt ernsthaft in Gefahr. Koppke sorgte mit seinem zweiten Treffer kurz vor dem Schlusspfiff für den Endstand und bescherte dem neuen Trainerteam Marc Stoyke und Malte Pfeifer einen Einstand nach Maß.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Lind (5.), 2:0 Bruns (45.), 3:0 Koppke (56.), 4:0 Kolbe (58.), 4:1 Schmidt (65.), 4:2 Borchers (78.), 5:2 Koppke (87.).

TSV Klein Scharrel - TV Metjendorf 0:6

Das 0:6 war bereits die fünfte Niederlage in Folge für den TSV. In einem Spiel auf ein Tor konnte der Gastgeber sogar eine 22-minütige Überzahl nach dem Feldverweis gegen Metjendorfs Schlussmann Ayan nicht zu einem Torerfolg nutzen. „Wir waren die überlegene Mannschaft, auch in Unterzahl und der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung“, sagte Metjendorfs Trainer Bernd Martini.

Tore: 0:1 Martini (14.), 0:2Peno (38.), 0:3 Martini (48.), 0:4 Meyer (66.), 0:5 Schulz (76.), 0:6 Martini (87.).

FC Rastede II - TuS Wahnbek 1:3

Zwei Tore von Christian Witthuhn sorgten für Wahnbeks Sieg in Rastede. Erst traf er nach 24 Minuten zur Führung, die Müller in der 35. Minute ausbaute, dann sorgte er mit seinem zweiten Treffer nur zwei Minuten nach Janßens Anschlusstreffer für die Entscheidung. Durch den Sieg in Rastede bleibt Wahnbek Tabellenvierter, hat aber noch zwei Nachholspiele auszutragen und kann mir mehr als einem Auge auf den zweiten Platz schielen.

Tore: 0:1 Witthuhn (24.), 0:2 Müller (35.), 1:2 Janßen (60.), 1:3 Witthuhn (62.).

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.