+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 32 Minuten.

Bundesliga-Rekord geknackt
Lewandowski stellt 40-Tore-Rekord von Müller ein

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

2. Bezirksklasse: TuS Ofen bleibt in der Spitzengruppe

03.03.2012

AMMERLAND Das Tischtennis-Team aus Apen wurde seiner Favoritenrolle gerecht.

2. Bezirksklasse. TuS ZetelTV Apen 1:9.

Der Tabellenzweite aus Apen ließ keine Zweifel am Sieg aufkommen. Es wurden alle Einzel durch Stefan Dettmer (2), Andreas Saathoff, Kai Bruns, Klaas Epkes, Christian Schliep und Christian Martens gewonnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

GG Roffhausen – TuS Ofen 7:9. Mit einem knappen Auswärtserfolg bleibt auch der TuS Ofen in der Spitzengruppe der 2. Bezirksklasse. Die Entscheidung fiel im Schlussdoppel. Matthias Diecks und Frank Hübner gewannen in vier Durchgängen.

FC Rastede III – TuS Ekern II 9:6.

Ekern kämpfte sich in die Partie und ging durch drei 5-Satz-Erfolge von Andreas Keil, Damian Pasdzior und Kai Brüntjen mit 4:3 in Führung. Doch davon ließen sich die Rasteder nicht beeindrucken. Ihrerseits starteten sie eine Serie und holten sich durch Alexander Diekhöfer, Patrick Prygoda, Steffen Schneider und erneut Bödeker vorentscheidend die Führung zum 7:4 zurück.

Hundsmühler TV V – TuS Wahnbek 4:9, TuS Wahnbek – Hundsmühler TV IV 9:7.

Mit zwei Siegen verteidigte der TuS Wahnbek seine Tabellenführung in der Staffel Oldenburg/Wesermarsch. Vor allem das Heimspiel verlief spannend. Es gelang ein guter Start durch Siege von Wefer/Barczewski, Hadeler/Kobbe sowie Wefer und Klang. Doch der Vorsprung schmolz dahin. Im Schlussdoppel setzten sich Wefer/Barczewski dann in drei Sätzen klar durch.

Bezirksliga Frauen. Oldenburger TBVfL Edewecht 8:2.

Durch ihre vierte Niederlage in Folge rutschten die Edewechterinnen auf einen Abstiepsplatz ab. Nach einem 2:2 lief danach beim VfL-Team nicht mehr viel zusammen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.