• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Segelschulschiff „Gorch Fock“ wird fertig gebaut
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Entscheidung Der Verteidigungsministerin
Segelschulschiff „Gorch Fock“ wird fertig gebaut

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

TuS Ofen setzt Siegesserie in Petersfehn fort

07.11.2016

Ammerland Die Fußballer des TuS Lehmden bleiben nach dem 5:3 gegen den SV Ofenerdiek Zweiter in der Kreisliga hinter dem TuS Eversten, der den SSV Jeddeloh II mit 7:1 besiegte.

TuS Lehmden - SV Ofenerdiek 5:3. In der ersten Halbzeit hatte Lehmden große Probleme mit dem schnellen Umschaltspiel der Gäste, die deshalb auch nicht unverdient 3:1 zur Pause führten. Nachdem Nils Geveshausen zwei Foulelfmeter zum Ausgleich verwandelt hatte, dominierte der Gastgeber die Partie. Aber erst in der Schlussphase sorgten Dennis Jöstingmeier und Sergej Müller für den Erfolg der Platzherren. „Meine Mannschaft ist nach dem 1:3 zurückgekommen und hat wegen der starken zweiten Halbzeit völlig verdient gewonnen“, lobte TuS-Trainer Tim Juraschek sein Team.

VfL Edewecht - VfL Bad Zwischenahn 4:3. „Wir haben Edewecht die Punkte auf dem Tablett serviert“, ärgerte sich Zwischenahns Trainer Stefan Jasper nach der Partie. Seine Elf hatte nach einer Stunde trotz eigener 3:1-Führung völlig den Faden verloren. Wie von Jasper befürchtet, kassierte der Gast erst den Ausgleich und fünf Minuten vor Schluss sogar noch das 3:4 durch Jelte Nagl. „Meine Mannschaft hat eine tolle Moral gezeigt und am Ende auch das nötige Glück gehabt“, freute sich Edewechts Coach Wolfgang Piepenburg.

TuS Petersfehn - TuS Ofen 0:1. Zum Einstand konnte Ofens neuer Trainer Reiner Woitzyk gleich einen Auswärtssieg feiern. Petersfehn war zwar klar feldüberlegen und hatte auch mehr Torchancen, im Abschluss klappte aber nichts. Nach einem zu kurz abgewehrten Ball konnte Kevin-Pascal Luers zum Ofener Siegtreffer abstauben (81.). „Das war eine total unverdiente Niederlage“, meinte Petersfehns Coach Marcus Tapken. „Wir haben gut verteidigt und das Quäntchen Glück gehabt“, sagte Ofens Fußball-Obmann Klaus Friedemann.

TSV Oldenburg II - FC Rastede II 2:2. Zwei Abwehrfehler der Rasteder führten zum 2:0 des TSV, aber nur eine Minute nach dem 0:2 erzielte Jan-Mathis Janssen den Anschlusstreffer (28.). Als beim Gastgeber nach einer Stunde die Kräfte nachließen, dominierte Rastede die Partie. Mehr als der Ausgleich durch Tim-Knut Voigt gelang aber nicht. „Wir haben nach der Pause gut aufgedreht, nach dem 2:2 aber auch fünf hundertprozentige Torchancen vergeben“, ärgerte sich FCR-Trainer Sascha Gollenstede.

TuS Eversten - SSV Jeddeloh II 7:1. Die Oberligareserve war für den sehr gut aufgelegten Spitzenreiter nur ein Spielball. Schon zur Pause führte Eversten 5:0.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.