NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

TISCHTENNIS: TV Aschhausen tritt auf der Stelle

23.10.2009

AMMERLAND Spielberichte aus der 1. Tischtennis-Kreisklasse.

TV AschhausenTSG Westerstede IV 8:8, Aschhausen - Westerstede III 1:9.

Der TV Aschhausen tritt in der 1. Kreisklasse auf der Stelle und bleibt ohne Sieg. Ein Remis und eine Niederlage waren die Bilanz nach den beiden Spielen gegen die Westersteder Mannschaften.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gegen die vierte Mannschaft der Kreisstädter langte es noch zu einem Remis, nachdem der Start mit 0:3 komplett daneben ging. Diesen 3-Punkte-Vorsprung konnten sich die Gäste auch bis zum 5:8 bewahren, ehe Horst Viereck mit seinem zweiten Sieg sowie Niels Galle auf 7:8 verkürzten. Im Schlussdoppel setzen sich schließlich Detmar Helms und Karl-Heinz Bittner durch und bescherten den Aschhausern zumindest den ersten Saisonpunkt. Die übrigen Zähler in den Einzeln steuerten Detmar Helms (2) und Uwe Kubiack (2) bei. Für Westerstede punkteten Rainer Winter (2), Udo Reil (2) und Christoph Janßen.

Arg unter die Räder kamen die Aschhauser gegen die dritte Mannschaft der TSG. Der Absteiger aus der Kreisliga zeigte sich überlegen und gestattete den Gastgeber lediglich einen hart umkämpften Doppelsieg durch Helms/Bittner. Ansonsten setzte sich der Gast durch, bei denen Jens-Uwe Hock (2), Wilfried Lindhorst, Jörg Büsing, Sina Claaßen, Carlo Grell und Günther Norder punkteten.

TV Apen IV – TuS Ocholt III 8:8.

Unentschieden endete auch das Nachbarschaftsduell zwischen Apen und Ocholt. Jürgen Harbers und Gunther Delger waren mit zwei Siegen für Apen erfolgreich, bei Ocholt gab sich Irmgard Hubrich mit zwei Siegen keine Blöße. Zudem punkteten Wilfried Renken und Wilfried Müller für Apen sowie Thomas Eihusen, Ingo Hubrich, Björn Scheltwort und Marc Schoor für Ocholt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.