• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Badminton: TVM hat   Aufstieg fest im Blick

09.02.2016

Metjendorf Große Freude bei den Badmintonspielern des TV Metjendorf: Durch vier Siege an den vergangenen beiden Spieltagen können die Ammerländer nicht mehr von einem Qualifikationsplatz für die Oberliga-Relegation verdrängt werden. Die zweite Mannschaft kämpft in der Niedersachsen-Bremen-Liga weiterhin um den Klassenerhalt.

Die erste Mannschaft war mit einem 6:2-Erfolg gegen die SG Buxtehude/Immenbeck in das Jahr 2016 gestartet. Drei Doppelsiege von Andreas Karnbach/Mirco Morschöck, Anneke Sterdt-Hansen/Wiebke Bunjes sowie von Philipp und Michael Rösener legten den Grundstein für den Auftaktsieg. Bunjes, M. Rösener in den Einzel sowie Meike Mählhop/P. Rösener im Mixed machten den Erfolg perfekt. Umkämpfter war da schon der 5:3-Sieg gegen die SG Vechelde/Lengede. Jedes einzelne Spiel wurde erst im dritten Satz entschieden, am Ende hatten jedoch die Ammerländer die Nase vorn. Die Siege für den TVM steuerten in den Doppeln Sterdt-Hansen/Bunjes, M. und P. Rösener, Mählhop/P. Rösener sowie in den Einzelspielen Karnbach und Bunjes bei.

Mit zwei deutlichen 6:2-Siegen machten die Ammerländer dann die Relegation für die Oberliga perfekt. Sowohl der BV Gifhorn III als auch die SG Comet/FC Braunschweig wurden deutlich bezwungen. Für die Metjendorfer punkteten in den Doppeln Bunjes/Melanie Cronenberg (2) und Karnbach/Morschöck (2). In den Einzelduellen legten Nils Rodefeld (2), Bunjes (2), Karnbach (2) und Morschöck (2) nach.

Weniger gut lief es dagegen für die zweite Mannschaft des TVM. Die Bilanz von drei Niederlagen und einem Remis verhinderten vor dem letzten Spieltag am 21. Februar eine bessere Ausgangslage im Kampf um den Klassenerhalt.

Besonders bei den beiden 1:7-Niederlagen gegen die SG Vechelde/Lengede II und die SG Maschen/Lüneburg erreichte kein Metjendorfer Normalform. Für die Ehrenpunkte sorgten die Doppel Barth/Puls und Peter/Beutler. Knapper war immerhin die 3:5-Pleite gegen die SG Comet/FC Braunschweig. Die späten Siege von Tim Puls und Ann-Kathrin Krol konnten die Doppelniederlagen nicht mehr ausgleichen. Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Hannover gelang wenigstens ein Punkt. Nach den Doppelduellen führten die 96er mit 2:1. Johann Barth, Krol sowie Frank Peter und Iris Neumann im Mixed-Doppel sorgten noch für den Punktgewinn des TVM.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.