• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

1. Kreisklasse: VfL Edewecht stoppt Bad Zwischenahn

13.04.2015

Ammerland In der 1. Fußball-Kreisklasse verhinderte der VfL Edewecht vorerst einen Alleingang des VfL Bad Zwischenahn an der Spitze. Das Team aus dem Kurort verlor 1:2. Der Tabellenzweite SV Friedrichsfehn kam gegen Rastede II allerdings nicht über ein torloses Remis hinaus. Scheps zeigte alte Stärke und gewann 5:0 gegen Wiefelstede II.

VfL Edewecht – VfL Bad Zwischenahn 2:1.

Die Edewechter setzten ihre Erfolgsserie auch gegen den Tabellenführer fort. Der Sieg war am Ende auch verdient in einem sehr intensiv geführtem Spiel – es war ein echtes Nachbarderby. Edewecht störte früh und brachte damit das Aufbauspiel der Gäste in Bedrängnis. Durch Hauke Reil in der 6. Minute gingen die Platzherren in Front. Bad Zwischenahn glich durch ein Elfmetertor in der 39. Minute durch Jan Gerd Moldenhauer aus. In der zweiten Hälfte blieb die Partie ausgeglichen und kämpferisch. Johannes Mettke erzielte in der 88. Minute das vielumjubelte Siegtor für Edewecht. Bei den Gästen gab es zwei Hinausstellungen durch Gelb/Rote Karten (87. und 90.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viktoria SchepsSVE Wiefelstede II 5:0.

Von Beginn an lief diese Partie sehr gut für die Gastgeber. Greift erzielte bereits in der 2. Spielminute die Führung durch einen Flachschuss aus 10 Metern. Gleich danach klärte der Schepser Keeper aber bei einer Chance der Gäste bravourös. Noch vor der Pause trafen dann Kai Schniedergers und Tobias Gutmann für die Schepser. Damit war schon eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Wiefelstede konnte das Blatt nicht mehr wenden. Nils Hinrichs und erneut Kai Schniedergers erzielten nach dem Wechsel noch zwei weitere Treffer für die Gastgeber.

SV Friedrichsfehn – FC Rastede II 0:0.

Der Tabellenzweite aus Friedrichsfehn verpasste es, mit einem Sieg dichter an Zwischenahn heranzurücken. Rastede bleibt auf dem siebten Tabellenplatz.

SG Gristede/ElmendorfTuS Ocholt 5:5.

Zehn Treffer in einem Spiel – entweder waren die Stürmer so gut oder die beiden Abwehrreihen nicht sattelfest genug? Dabei schien sich zunächst bis zur Halbzeit ein klarer Erfolg der Gristeder anzudeuten. Mit einem lupenreinen Hattrick von Bujar Ramadanovsi und einem Tor von Kai Uwe Niemann lagen die Platzherren schon 4:0 in Front. Malte Kreke verkürzte in der 48. Minute für Ocholt, aber Philipp Ansmann stellte eine Minute später mit seinem Tor zum 5:1 den alten Abstand wieder her. Dann aber traf Malte Kreke noch zweimal zum 5:3 und stellte damit ebenfalls einen lupenreinen Hattrick auf. Zweimal Jan Wehner in der 84. und 88. Minute sorgte noch für das nicht mehr erwartete Remis.

Weiter: Mit 1:0 bezwang der SV Loy die SG Edamm/Husbäke. Den entscheidenden Treffer erzielte Andrej Bossert in der 65. Minute.

Torlos endete das Abstiegsduell zwischen TV Apen und Kickers Wahnbek II.

Im Sonntagsspiel schlug der SV Hollriede überraschend deutlich den TuS Westerloy mit 3:0 Toren.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.